| 00.00 Uhr

Ratingen
Ölspur: 87-Jähriger stürzt mit Roller

Ratingen. Ausrutscher mit Folgen: Am Mittwochnachmittag war ein 87-jähriger Mann aus Ratingen gegen 14.10 Uhr auf seinem roten Motorroller der Marke Rex auf der innerstädtischen Calor-Emag-Straße in Fahrtrichtung Bahnstraße unterwegs. Auf der Fahrbahn im dortigen Einmündungsbereich hielt er sein Moped kurz an, um die Vorfahrt anderer Fahrzeuge auf der Hauptverkehrsstraße (L 422) zu beachten. Beim erneuten Anfahren rutschte das Hinterrad des Kleinkraftrades auf einer Ölspur weg, die der 87-Jährige zuvor nach eigenen Angaben nicht bemerkt hatte. Hierbei verlor der Ratinger die Kontrolle über sein Zweirad.

Er stürzte auf die Fahrbahn und verletzte sich dabei so schwer, dass er in einem angeforderten Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste, wo er zur stationären ärztlichen Behandlung blieb. Am Motorroller des Gestürzten entstanden nur wenige Kratzer und damit nur geringer Sachschaden in Höhe von wenigen hundert Euro.

Die Polizei sicherte die Ölspur ab, die von der Gustav-Linden-Straße über die Calor-Emag-Straße bis zur Kreuzung Freiligrathring /Wilhelmring reichte. Die Feuerwehr wurde mit der Beseitigung der gefährlichen Fahrbahnglätte beauftragt. Hinweise auf den Verursacher der Ölspur gibt es aktuell nicht. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102/ 9981-6210, jederzeit entgegen.

(RP/kle)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Ölspur: 87-Jähriger stürzt mit Roller


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.