| 00.00 Uhr

Lokalsport
Aliens holen den Titel nach spätem Doppelschlag

Ratingen. Die Ice Aliens haben es geschafft! Durch einen 6:4 (0:1, 3:1, 3:2)-Sieg bei den Hammer Eisbären haben sich die Ratinger bereits im zweiten Spiel der Best-Of-Three-Serie den Titel der 1. Liga West geholt. In einem unfassbar spannenden Spiel entschied ein Doppelschlag der Aliens die Partie in der 56. Minute: Zuerst hatte Lucas Becker ausgeglichen - Sekunden später schoss Pascal Behlau die Ratinger zur Meisterschaft.

Die 55 Minuten davor waren eine reine Nervenschlacht. Die Aliens gingen mit einem Rückstand in die erste Pause. Und das, obwohl das Team von Trainer Alexander Jacobs teilweise die Partie dominierte. Ihre Chancen nutzten die Ratinger dann aber in dem zweiten Drittel: Direkt in der ersten Minute traf Milan Vanek zum Ausgleich, drei Minuten später war es Abwehrspieler Jan-Philipp Priebsch zum 2:1. Vanek selbst erzielte dann das 3:1 - und Ratingen schien auf Rosen gebettet.

Doch noch vor der Pause kam Hamm wieder ran. Ein von Torhüter Dennis Kohl zu kurz abgewehrter Puck landete genau auf dem Schläger des Hammers. Und die Eisbären glichen sogar direkt zu Beginn des Schlussabschnitts aus. Die Partie war zwischendurch etwas ruppiger und zerfahren, keine Mannschaft wollte den entscheidenden Fehler machen. Den schienen dann die Aliens zu machen, als Hamm in der 47. Minute in Führung ging. Doch dann folgte noch ein letztes Aufbäumen der Aliens und der Doppelschlag von Becker und Behlau.

In den letzten Sekunden setzten die Gastgeber noch einmal alles auf eine Karte, nahmen gar noch den Torhüter vom Eis. 15 Sekunden vor dem Ende bestraften die Ratinger das mit einem Treffer ins leere Tor. Ein ausführlicher Bericht zum Titelgewinn folgt am Montag.

(asch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Aliens holen den Titel nach spätem Doppelschlag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.