| 00.00 Uhr

Lokalsport
SSVg gewinnt auch im letzten Heimspiel

Heiligenhaus. Mit kaum fassbaren 16 Punkten Vorsprung hat die SSVg Heiligenhaus ihre Sensations-Saison der Bezirksliga, Gruppe 2 beendet. Auch Union Solingen bedeutete im letzten Saisonspiel keine wesentliche Hürde, die Blau-Roten siegten vor 40 Zuschauern 3:1 (3:0).

Es liegt aber ein schwerer Schatten über diesem Heimspiel. Denn nach gut einer Stunde wechselte Trainer Dietmar Grabotin seinen Routinier Hakan Yalcinkaja für den jungen Alessio Falco ein. Yalcinkaja lief wenig später (69.) auf den Solinger Torwart Dennis Trunschke zu und fiel dabei unglücklich auf den Arm. Der Heiligenhauser Angreifer musste umgehend ins Krankenhaus eingeliefert werden und die Schwere der Verletzung steht noch nicht fest.

Die Partie gegen Solingen war schon früh bei 3:0-Vorsprung entscheiden. Adrian Boenisch, der sein letztes Spiel für die SSVg bestritt, Dennis ter Haar und Hennig Kawohl schossen ein 3:0 heraus und ließen das Match dann durch Yalcinkayas Verletzung in Unterzahl auslaufen. Für Abwehrspieler Kawohl war es das siebte Saisontor. "Es war eine Riesensaison", sagte Grabotin. Auch Isi Aydogan, Hichem Es-Sassi nach TVD Velbert und Patrick Larisch mit unbekanntem Ziel werden den Meister verlassen.

SSVg: Bas - van Schwamen, Kawohl, Aydogan, Derbeder, Horn, Falco (65. Yalcinkaja), Ter Haar, Ali Khan, Boenisch (69. Ameziger), Karakitsos (46. Es-Sassi). Tore: 1:0 Boenisch (8.), 2:0 Ter Haar (2:9, 3:0 Kawohl (42.), 3:1 Soysal (60.).

(wm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SSVg gewinnt auch im letzten Heimspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.