| 00.00 Uhr

Brauchtum
Hahneköppen beim Georg-Corps

Brauchtum: Hahneköppen beim Georg-Corps
Ute Einnatz und Friedel Achterfeld mit Hahn-Trophäen. FOTO: privat
Ratingen. Am Samstag kam die St.-Georg-Corps-Familie zum traditionellen Hahneköppen zusammen - mit vielen Gästen, darunter das amtierende Bruderschaftskönigspaar Joachim und Michaela Wehmeyer, das Kronprinzenpaar Kurt Ehrkamp und Jonna Müller, Chef der Bruderschaft, Andreas Preuß, mit seinem Vorstand. Die Politik war vertreten mit dem Vize-Bürgermeister Wolfgang Diedrich, Altbürgermeister Harald Birkenkamp und dem Bundestagsabgeordneten Peter Beyer.

Dann ging es ans Hahneköppen. Ute Einnatz gelang es, den Hahn (Gummihahn) aus der Kiste mit den vielen Schnüren herauszuziehen. Danach wurde auf den Hahn (auch hier Gummihahn) geschlagen. Friedel Achterfeld hatte wohl schon den ganzen Tag das Gefühl, Hahnekönig zu werden. Ihm gelang es, den Hahn aus seinem Gefängnis zu befreien. Der Spaß war riesengroß, und das neue Hahnekönigspaar wurde bis spät in die Nacht gebührend gefeiert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brauchtum: Hahneköppen beim Georg-Corps


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.