| 00.00 Uhr

Remscheid
Blues im Blut - Lee Hooker Jr. gastiert im Haus Eifgen

Remscheid: Blues im Blut - Lee Hooker Jr. gastiert im Haus Eifgen
FOTO: Uwe Miserius (Archiv)
Remscheid. Wermelskirchen (red) Den Blues trägt John Lee Hooker Jr. schon im Namen. Sein Vater war zu Lebzeiten eine Legende. In die großen Fußstapfen will Hooker Junior gar nicht treten, sondern musikalisch ganz eigene Wege gehen. Am 20. September startete Hooker seine eigene Deutschlandtour.

Am Donnerstag macht er Station in Wermelskirchen. Im Gepäck hat John Lee Hooker Jr. sein neues Album "That's What The Blues is All About", das er mit seiner Band vorstellt. Der Weg zu den Achtungserfolgen war lang und steinig. Schon im Alter von acht Jahren hat der Junior zwar Live-Auftritte im Radio und tourt später mit seinem Vater durch die USA. Doch gleitet er in seiner Jugendzeit in die Drogensucht ab, reißt von zu Hause aus.

Über 20 Jahre hinweg habe er auf der Straße gelebt, sagt Hooker Jr. Die Wende habe schließlich seine Hinwendung zum christlichen Glauben im Gefängnis gebracht. Seitdem versteht sich Hooker Jr. nicht nur als Geschichtenerzähler in bester Blues-Manier wie einst sein Vater, sondern als singender Prediger. Die besten Geschichten schreibt dabei immer noch das Leben. "Der Blues ist ein Gefühl. Der Blues ist eine Erfahrung im Leben. Und nachdem man diese mit Tränen und Emotionen durchgemacht hat, bannt der Künstler sie auf eine Platte. Daher nennt man es Blues", sagt John Lee Hooker Jr.

Do. 12. Oktober, 20 Uhr, Eifgen 1

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Blues im Blut - Lee Hooker Jr. gastiert im Haus Eifgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.