| 17.14 Uhr

Remscheid
Schulen und Vereine präsentieren sich am Tag der Kinder

Impressionen vom Weltkindertag
Impressionen vom Weltkindertag FOTO: Moll, J�rgen
Die bunten Luftballons waren die aufhellenden Farbtupfer in dem sonst eher tristen Grau. Der Wind wehte auf dem Rathaus kalt um die Nase. Das konnte die vielen Kids gestern allerdings nicht davon abhalten, die zahlreichen Spiele auszuprobieren, die extra für sie von verschiedenen Vereinen und Institutionen aufgebaut wurden. Von Anna Mazzalupi

Viele Familien kamen gestern zum Weltkindertag, der von kreativ über musikalisch bis sportlich viel für die Remscheider Kids bot. "So ein Tag ist wichtig, um Kinder einmal Kinder sein zu lassen", sagte Elke Müller von der Kinder- und Jugendförderung der Stadt Remscheid.

Das diesjährige Motto lautete "Kinder willkommen". Für Elke Müller ist das ein wichtiges Zeichen – auch mit Hinblick auf die Flüchtlingsthematik: "Es ist wichtig, um zu zeigen, dass Kinder in Remscheid willkommen sind – alle Kinder", betonte die Organisatorin. Während des Nachmittages tobten sich auch Flüchtlingskinder beim Dosen werfen, Mini-Tischtennis, Lebend-Kicker, Seilspringen oder Torwandschießen aus. Für die Hin- und Rückfahrt hatte die BAF zwei Busse der Stadtwerke organisiert.

Den ganzen Tag nahmen große Kinderaugen alles mit Neugier auf. Lange Schlangen bildeten sich zum Beispiel beim Kinderschminken. Die buntbemalten Gesichter, wie das der siebenjährigen Marah, sorgten zusätzlich für Farbakzente auf den Platz. "Das ist schön", befand Marah, die sich kreativ beim Malen in den Heuballen ausprobierte. Mutter Susann R. stimmte ihrer Tochter zu: "Wir sind zum ersten Mal hier. Das ist toll mit vielen Angeboten". Leyya (6) stand beim Kinderschminken an. "Mir hat die Hüpfburg bisher am besten gefallen. Ich mag es zu springen". Vater Ümit Gül war ebenfalls begeistert. "Das Fest ist abwechslungsreich. Meine Frau hat auch türkische Spezialitäten vorbereitet und bietet sie hier an", ergänzt Gül.

Neben den Spielattraktionen lud auch das Programm auf der Bühne der Bergischen Morgenpost zum Verweilen ein. Zahleiche Tanzeinlagen verschiedenen Schulen und Gruppen heizten den vielen Besuchern ein. Zumba, türkische Folklore, Baglama-Musik sowie Kindertheater und Jonglage ergänzten die Darbietungen. Auf der Bühne wurden auch die Gewinner der Reihe "Kulturfresserchen" gekürt. Das Programm, für das sich sechs Kultureinrichtungen zusammenschlossen, soll speziell jüngere Kinder an Kultur heranführen. "Es geht um den Austausch der Akteure untereinander und darum, neue Gesichter dafür zu interessieren", erklärte Alexandra Kalka, die für die Öffentlichkeitsarbeit bei den Bergischen Symphoniker verantwortlich ist.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Schulen und Vereine präsentieren sich am Tag der Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.