| 00.00 Uhr

Volleyball
Der "Pott" geht nach Heiligenhaus

Remscheid. Volleyball: Der Landesligist setzt sich beim Kreispokalturnier durch. RTV belegt den zweiten Platz. Von Gerhard Pick

Die Volleyballerinnen des Remscheider TV durften mit dem Verlauf der Endrunde um den Damen-Kreispokal zufrieden sein. Als Ausrichter des Turniers in der Sporthalle West ernteten sie Lob und Anerkennung, und sportlich lief es auch nicht schlecht. Denn das Bezirksliga-Team des RTV I hielt sich gegen die Landesligisten TV Heiligenhaus und TSG Solingen beachtlich und wurde Zweiter hinter Pokalsieger Heiligenhaus. "Das Team hat immerhin einen Landesligisten geschlagen und auch gegen den Pokalsieger einen Satz gewonnen", freute sich der RTV-Vorsitzende Klaus Triesch.

Das Team von Trainer Michael Schart hatte sich in der Vorrunde gegen die SG Altstadt Lennep sowie DT Ronsdorf III durchgesetzt und war als Gruppensieger in die erste Finalgruppe gelangt. Dort kämpften die Remscheiderinnen sowie Heiligenhaus und die TSG Solingen als Sieger ihrer Vorrundengruppen um die Plätze eins bis drei. Die Gruppenzweiten Lintorf, RTV II und Altstadt Lennep spielten die Plätze vier bis sechs aus, die Dritten der Vorrunde (RTV III, FA Lennep und Ronsdorf III) die Plätze sieben bis neun. Für die Spielleitung sorgten wieder Teilnehmer eines Schiedsrichter-Lehrgangs, der zur gleichen Zeit in der Halle West stattfand.

"Eine tolle Vorbereitung auf die Saison", waren sich die Spielerinnen des RTV I einig. Das vor einem Jahr neu zusammengestellte Bezirksliga-Team des RTV zeigte, dass es auch mit höherklassigen Konkurrenten mithalten kann. Das Bezirksliga-Team der SG Altstadt Lennep landete am Ende auf Rang fünf, nachdem es sich gegen die RTV-"Zweite" durchgesetzt hatte, die schließlich auf Platz fünf landete. Siebter wurde der TV Frisch Auf Lennep (Bezirksklasse), der sich gegen DT Ronsdorf und die dritte Mannschaft des Remscheider TV durchsetzte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: Der "Pott" geht nach Heiligenhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.