| 00.00 Uhr

Handball
Saisonfinale steht im Zeichen des Abschiednehmens

Remscheid. Damenhandball: Panther und TuS feiern Siege, HSG verliert hoch, emotionale Momente in Lüttringhausen. Von Lars Faßbender, Lars Hepp und Frank Lorenzet

Oberliga: TB Wülfrath - HSG Radevormwald/Herbeck 32:22 (20:12) - Die HSG verabschiedete sich mit einer deftigen Niederlage aus der Saison. Dabei erspielten sich die Gäste im Duell der Aufsteiger nach einer ausgeglichenen Anfangsphase (4:4) einen leichten Vorsprung. Mit der sehr beweglichen und offensiven Abwehr der Gastgeberinnen kam das Team von Trainer Daniel Schnellhardt in der Folgezeit nicht zurecht. Ein 7:0-Lauf der Kalkstädterinnen drehte die Partie, die beim Pausenpfiff bereits entschieden war. Nach dem Seitenwechsel versuchte die HSG immer wieder Milla Mattyssek in Position zu bringen. Die wurfgewaltige Rückraumspielerin erwischte keinen guten Tag und fiel vor allem durch Frustfouls auf. "Ich möchte zum Spiel nichts sagen", sagte Schnellhardt, der mit Annika Konopka (HSV Wuppertal) und Vanessa Pozuelo (VfL Eintracht Hagen) bereits zwei Zugänge für die kommende Saison präsentierte.

HSG-Tore: Pilgram, Mattyssek (je 5), Bersau (3), Dietzel (3/3), Tondar (2), Hartgenstein, Winkel, Liedtke, Carlucci (je 1).

Verbandsliga: Niederbergischer HC - TuS Wermelskirchen 17:31 (8:14) - Beim abgeschlagenen Absteiger feierten die Wermelskirchenerinnen zum Saisonfinale einen standesgemäßen Sieg. "Wir haben unsere Pflicht erfüllt. Das war gerade offensiv ein guter Auftritt von uns", freute sich Trainerin Steffi Osenberg bei ihrem letzten Spiel in der Verantwortung über einen entspannten Abend an der Seitenlinie. Alina Baumgart war mit zwölf Toren die auffälligste TuS-Werferin, auch Anke Dedek-Eigenwillig und Becci Maier überzeugten in ihrem letzten Spiel für das Team aus Wermelskirchen.

TuS-Tore: Baumgart (12/4), Dedek-Eigenwillig (7), Maier (5), Zuch, Jedamzik, Kinsvater (je 2), Prior (1).

Verbandsliga: TV Beyeröhde II - Bergische Panther 24:26 (15:13) - Mit einer starken Leistung beendeten die Panther eine gelungene Saison. Nach dem Aufstieg hatte die Mannschaft von Trainer Denis Jörgens keine Mühe, sich in der neuen Klasse zu etablieren. Bereits früh war klar, dass man mit dem Abstieg nichts zu tun haben würde. Zum Saisonabschluss wollten sich die Panther gegen den Favoriten e noch für die Hinspielniederlage revanchieren, was schließlich gelang. Basis war, dass die offensive 5:1-Abwehr der Gäste mit einer starken Kimberley Müller im Tor hervorragende Arbeit leistete.

Panther-Tore: Boll (9/2), Rudberg (5), van Nooy, Witt (je 4), Kittelmann, Pfeiffer (je 2),

Landesliga: Lüttringhausener TV - SG Langenfeld 23:26 (13:15) - Der Abstieg stand bereits seit letzter Woche fest, doch durch die siebte Niederlage in Folge übernahm der LTV auch noch die rote Laterne. Es war ein emotionaler Vormittag in Klausen: Neben dem Abschied aus der Landesliga, verlassen auch einige Spielerinnen den LTV. Das Trainergespann Heike Krüger und Anke Görke hört auf, Jessica Biesenroth wechselt zum TV Beyeröhde II und Alina Kreimendahl wird aufgrund eines Auslandsaufenthalts nicht mehr zur Verfügung stehen. "Wir haben trotzdem ordentlich gefeiert", berichtete Görke, für die Herren-Coach Michael Richter ab Dienstag das Training übernimmt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Saisonfinale steht im Zeichen des Abschiednehmens


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.