| 00.00 Uhr

Lokalsport
Schlammschlachtfürs Finale

Remscheid. Motorsport: MSF Kräwinklerbrücke laden heute und morgen auf der Hausstrecke in Hahnenberg zu den Rennen um den MX-Cup ein. Von Henning Schlüter

Staubschlucken nach einer Trockenperiode ist nicht mehr "in". Wenigstens nicht bei Motocross-Fahrern. "Die mögen es am liebsten leicht feucht", weiß Nils Jöcker, der Vorsitzende der MSF Kräwinklerbrücke. Ob die Artisten auf zwei Rädern auch mit der Kategorie "Nass" umgehen können, wird sich an diesem Wochenende zeigen. Denn die Wetterfrösche prophezeien mehr als nur hohe Luftfeuchtigkeit, wenn die Motorsportfreunde am Samstag und Sonntag auf dem Motocross- Gelände in Hahnenberg die Rennen um den 7. NRW-MX-Cup ausrichten.

Rund 400 Fahrer aus ganz Nordrhein-Westfalen, aber auch aus den angrenzenden Bundesländern sowie aus den Niederlanden und Belgien werden verteilt auf die beiden Tagen auf dem Areal fahren. Dabei geht es in den MX-Rennen darum, möglichst viele Punkte zu sammeln, um sich für die Finalrunde zu qualifizieren, die Ende September ausgetragen wird.

Das gilt auch für einige der Lokalmatadore, die unter der Flagge der MSF Kräwinklerbrücke fahren. Zum Beispiel für Tim Zeyen, der in der Leistungsklasse I bis 250ccm (Viertakter) antritt. In der Gesamtwertung belegt er nach acht Läufen aktuell den zehnten Rang. Wohl auch deswegen empfiehlt Jöcker interessierten Besuchern, sich die Rennen der Leistungsklasse I bis III ab Sonntagmittag anzuschauen: "Das lohnt sich." Aber auch der Samstag wird für guten Sport und Unterhaltung sorgen, wenn ab mittags die Jugendklassen sowie die Damen und die so genannte "Veteranen" an den Start gehen. Die jüngsten Fahrer sind laut Nils Jöcker gerade mal vier Jahre jung.

Zwischen 300 und 500 Zuschauern pro Tag erhoffen sich die Gastgeber. Pavillons und ein Festzelt sollen die Fans auch bei nassem Wetter trocken halten, während sich die Fahrer womöglich eine Schlammschlacht liefern. Allerdings sagt Jöcker auch: "Niemand soll sich vom Regen abschrecken lassen. Wir sind täglich dabei, das Wasser von der Strecke zu schaffen, so dass sie wieder abtrocknen kann."

www.msf-kraewinklerbruecke.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Schlammschlachtfürs Finale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.