| 00.00 Uhr

Remscheid
Tunnelbohrungen schränken Bahnverkehr ein

Remscheid. Die Deutsche Bahn AG führt noch bis voraussichtlich Mitte September Erkundungsbohrungen als erste vorbereitende Maßnahmen zur Erneuerung des "Rauenthaler Tunnels" durch. Der Tunnel liegt auf der Bahnstrecke der S 7 von Wuppertal-Oberbarmen nach Lennep im Ortsteil Heckinghausen. Die Bohrarbeiten finden innerhalb der beiden Tunnelröhren statt. Diese Arbeiten finden ausschließlich tagsüber statt. Später werden die entnommenen Bohrkerne untersucht. Die dabei gewonnenen Informationen helfen später bei der Wahl eines geeigneten Bauverfahrens.

In der Zeit von Montag, 22. bis Sonntag, 26. August, jeweils von 20 Uhr bis 5 Uhr ruht der Zugverkehr der S-Bahn-Linie S 7 (Der Müngstener), damit sogenannte "Überkopfbohrungen" in Röhre 1 durchgeführt werden können. Die Arbeiten sind notwendig, da der fast 120 Jahre alte Tunnel (gebaut 1897/1898) nicht mehr den heutigen Anforderungen an einen modernen Eisenbahnverkehr entspricht. Nach der geplanten Erneuerung stehen zwei Gleise innerhalb eines neuen Bauwerks dem Zugverkehr über viele Jahre wieder uneingeschränkt zur Verfügung.

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Tunnelbohrungen schränken Bahnverkehr ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.