| 00.00 Uhr

Remscheid
Viele Kinder für Feuerwehr begeistert

Remscheid. Die Freiwillige Feuerwehr Nord lud zum Sommerfest mit Schauübungen und vielem mehr ein. Von Cristina Segovia-Buendía

Eine zweitägige Großveranstaltung schulterte am Wochenende die Löscheinheit Nord am Haddenbach: Bei ihrem Sommerfest feierten allein am Freitag weit über 1200 Menschen mit den Kameraden bis in die Morgenstunden. "Das war einfach Bombe", schwärmte Löscheinheitsführer Karsten Bergmann am Samstag. Bereits die Eröffnung des zweitägigen Events war für die rund 50-köpfige Einheit ein grandioser Erfolg. Kurz zuvor hatte die Wehr noch einen Einsatz an der Haddenbacher Straße, wo ein Bewohner aus einer verqualmten Küche, in der eine Mikrowelle brannte, gerettet wurde. "Der Platz war rappelvoll, und die Stimmung war super." Der Samstag hingegen hatte launisch begonnen, obwohl Bergmann am Abend erneut über 1000 Besucher erwartete, die mit der Band "Flieger" ordentlich abfeiern sollten. Ein großer Regenguss ab 14 Uhr hatte den großen Besucheransturm zunächst abgeschreckt.

Einige Kinder tobten sich dennoch auf dem Platz aus, besichtigten die großen Fahrzeuge oder ließen sich mit der Drehleiter der Berufsfeuerwehr in luftige Höhen befördern. Als der Regen abklang, durfte auch die Jugendfeuerwehr bei einer Schauübung zeigen, was sie drauf hat. Die Nachwuchsabteilung der Löscheinheit Nord ist mit rund 25 Kindern und Jugendlichen, darunter zwei Mädchen, bestens bestückt: "Mit der Truppe sind wir völlig ausgelastet", berichtete Jugendfeuerwehrwart Sven Heinemann zufrieden. Der 28-jährige ist selbst ein Eigengewächs der Einheit: Er war jahrelang in der Jugendfeuerwehr. Dass Nachwuchs wegen mangelnder Freizeit aufgrund langer Schultage fehle, sei hier nicht der Fall. "Wir haben sehr engagierte Jungs und Mädchen, die einen Teil ihrer Freizeit bei der Feuerwehr verbringen." Zwei Tage in der Woche, montags und dienstags, werden regelmäßige Treffen im Gerätehaus, Übungen und Schulungen angeboten. "Wer montags nicht kann, der kommt eben dienstags oder umgekehrt", erklärte Heinemann. Zu 80 Prozent gehen die Jungs und Mädels der Jugendfeuerwehr mit 18 Jahren später auch in die aktive Wehr über.

Ein besonderes Merkmal in der Löscheinheit Nord: "Bei uns können die Jugendlichen ab 16 Jahren zusätzlich auch schon den Dienst der Aktiven mitmachen", berichtete Bergmann. Damit werde der Übergang geebnet. Doch auch die Einheit der Freiwilligen Feuerwehr Nord ist zurzeit mit 48 Aktiven, darunter auch vier Frauen, bestens aufgestellt. "Offiziell dürften wir bis zu 70 Männer und Frauen in der Einheit haben, aber schon jetzt können wir unsere ganze Mannschaft, wenn sie vollzählig antreten würde, nicht auf die Autos verteilen." An Personalmangel leidet die Einheit im Gegensatz zu Freiwilligen Feuerwehren in Metropolen nicht. Bergmann: "Es war es mit 63 Alarmierungen 2015 auch sehr ruhig."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Viele Kinder für Feuerwehr begeistert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.