| 00.00 Uhr

Remscheid
Viele Männer machen großen Bogen ums Bügelbrett

Remscheid: Viele Männer machen großen Bogen ums Bügelbrett
Einsatz am Brett: Robert Voß, Gerhilt Dietrich, Katharina Janotta und Sabine Krause-Janotta (v.l.). FOTO: Michael Schütz
Remscheid. SPD machte am Stand auf der Alleestraße auf die ungleiche Bezahlung von Männern und Frauen aufmerksam. Von Cristina Segovia-Buendía

Mutige Herren konnten sich am Samstag auf der Alleestraße an Brett und Dampfeisen beweisen und ein besonderes Bügeldiplom absolvieren. Mit dieser Aktion wollte die Remscheider SPD am internationalen "Equal Pay Day", auf die ungleiche Bezahlung von Männern und Frauen aufmerksam machen.

Eigentlich war die Aktion bereits am Weltfrauentag geplant, doch fiel sie wegen anhaltenden Regens aus. Am Samstag sah es auch nicht besser aus: Das nasskalte Wetter trieb nur wenige Menschen über die Alleestraße, und diejenigen, die unterwegs waren, eilten schnellen Schrittes mit dem aufgespannten Regenschirm in der Hand am Stand vorbei.

Für eine gerechte, geschlechtsunabhängige Bezahlung, für die am "Equal Pay Day" geworben wird und auf den Jungsozialisten und Frauen der ASF (Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen) aufmerksam machen wollten, muss noch viel getan werden: Frauen verdienen 21 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. "Umgerechnet könnte man sagen, dass Frauen von Anfang des Jahres bis Mitte März umsonst gearbeitet haben", sagte ASF-Vorsitzende Gerhilt Dietrich.

Das habe viele Gründe, sagte Nadine Gaede (27), Vorsitzende der Jungsozialisten. So arbeiten Frauen häufig in Teilzeit und bewältigen trotz Berufstätigkeit, schwerpunktmäßig Haushalt und kümmerten sich um die Kinder, während sich der Ehemann um die Karriere kümmern kann. Deswegen sollten Männer, stellvertretend für alle anderen Hausarbeiten, mal ans Bügelbrett gelockt werden. "Wollen Sie bügeln lernen und ein Bügeldiplom erhalten", sprach Dietrich einen Mann an. Dieser verneinte schmunzelnd beim Vorbeigehen. "Brauch' ich nicht. Ich bin verheiratet."

Die Resonanz der Aktion war mäßig. Nur die beiden SPD-Mitglieder Oliver Sommavilla und Robert Voß, offenkundig keine Bügelanfänger mehr, trauten sich, vor den Augen der Frauen zu bügeln - und bestanden. Am 1. Mai möchte die SPD die Aktion auf dem Rathausplatz wiederholen, kündigte SPD-Geschäftsführer Antonio Scarpino an.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Viele Männer machen großen Bogen ums Bügelbrett


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.