| 00.00 Uhr

Neuss
Große Prunksitzung lässt es jeck krachen

Die Prunksitzung in Holzheim 2016
Die Prunksitzung in Holzheim 2016 FOTO: Woitschützke, Andreas
Neuss. Unter dem Motto "Ob Jung, ob Alt, mer fiere halt" sind die Holzheimer in die heiße Karnevalsphase gestartet. Von Rolf Hoppe

Ein Schützen-Generaloberst, der auf der Bühne Luftgitarre spielt; eine Komiteedame, die als "Eisbrecher" in die Bütt geht und aus ihrem Leben erzählt - die jüngste Sitzung des Holzheimer Karnevalsvereins Blau-Weiss-Rot (HKV) zeigte erneut, wie eng Sommer- und Winterbrauchtum im Ort verzahnt sind. Unter dem Motto "Ob Jung, ob Alt, mer fiere halt" hatte sich am Samstag eine bunte Narrenschar in der festlich geschmückten Mehrzweckhalle eingefunden, um abseits des Alltags ein paar schöne karnevalistische Stunden zu erleben.

Das dürfte allen leicht gefallen sein, denn das prall gefüllte Programm der großen Prunksitzung bot Unterhaltung pur. Ein ums andere Mal rissen Büttenreden und Shows die Gäste von den Stühlen, kein Künstler und keine Gruppe durfte ohne Zugabe die Bretter karnevalistischen Frohsinns verlassen. Dazu brauchte der Moderator des Abends - Manfred Brendel als Wildecker Herzbube - gar nicht erst aufzufordern. Und Sitzungspräsident Michael Hilgers, der als Nachfolger seines Vaters Heinz-Theo zum ersten Mal dem Elferrat vorstand, konnte sich auf das konzentrieren, was er am liebsten tut - Orden und Bützjer verteilen. Zum Beispiel an das Schützenkönigspaar sowie an Tina Busch und Martina Hamacher-Rembold, die mit den Höppepänz und Höppeteens flotte Tänze einstudiert hatten.

Neuss: Jecken feiern bei "Kamelle us Kölle" FOTO: Woitschützke, Andreas

Vom heißen Feger zur Vollblut-Oma hat sich Petra Schmitz entwickelt. Die Oma aus Leidenschaft gab einen humoristischen Einblick in den Alltag einer Großmutter, die nicht nur ihren Jürgen, sondern mittlerweile auch Enkel heiß und innig liebt - aber noch so jung ist, dass sie manche Alterserscheinungen nur vom Hörensagen kennt. Etwa: Oma und ihre Zähne schlafen getrennt.

Alle im Saal waren Passagiere, als Stewardess Marina die Narren charmant im karnevalistischen Ferienflieger begleitete. Sie hat die Erfahrung gemacht, dass Alkohol an Bord keine Probleme löst, Milch aber auch nicht. Dass für einen Flug übers Meer kein Taucheranzug angezogen werden muss und Macho-Männer Flugangst haben.

Rhein-Kreis Neuss: Das sind die besten Karnevalssitzungen 2016

Einen Glücksgriff hat der HKV mit der Verpflichtung des Entertainers Horst Krefelder getan. Wie ein Wirbelwind tanzte der Sänger über die Bühne, schmetterte WDR 4-Lieder - der Saal tobte. Als Sahnestückchen kam Sängerin Mona hinzu - tolle Stimme, tolles Aussehen. Zudem gab's eine Büttenrede, in der in bester Kabarett-Manier Politik und das Zusammenleben von Mann und Frau beleuchtet wurden. Zum Schluss durfte Volker Passow als Köbes aus Griefroth die Bühne nicht ohne seinen Klassiker "Bloß ens de Käez us" verlassen.

Mit ihren Garde- und Showtänzen hatten die Höppepänz und Höppeteens etliche gelungene Auftritte; musikalisch boten die "Ärm Söck", die "Ritter von der Ritterstroß" und die Gohrer Bergpiraten mit ihren Liedern beste Unterhaltung, bevor die Stimmung mit der Gruppe Joker Colonia mit kölschen Liedern noch einmal richtig Fahrt aufnahm. Am späten Abend machte Sänger Dirk Elfgen bei seinem Auftritt den Narren richtig Lust auf deutsche Schlager - rockig verpackt leitete er zum großen Finale ein.

Neuss: Sitzung ohne Namen 2016 FOTO: Woitschützke, Andreas
Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Große Prunksitzung lässt es jeck krachen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.