| 00.00 Uhr

Rheinberg
Deutliche Entspannung bei den Flüchtlingszahlen

Rheinberg. Zentrale Unterbringungseinrichung Orsoy ist nicht einmal mehr zu Hälfte belegt. 50 Personen in Tennishalle Alpen.

In der Flüchtlingskrise zeigt sich vor Ort eine deutliche Entspannung. Die Zentrale Unterbringungseinrichungt in Orsoy ist noch nicht einmal mehr zu Hälfte belegt. Platz ist hier für 500 Menschen, Freitag war's exakt 209 Flüchtlinge, die hier auf ihre Weiterverteilung auf Städte und Gemeinden warten. Das teilte Ute Wenning, stellvertretende ZUE-Leiterin auf Anfrage mit. Während in der Woche nach Ostern überhaupt keine neuen Flüchtlinge in Orsoy angekommen sind, haben in dieser Woche 49 Personen die Einrichtung wieder verlassen. "Wir müssen nun abwarten, wie die weitere Entwicklung sein wird", sagte Ute Wenning. Im ganzen Land würden derzeit nicht genutzte Unterbringungskapazitäten abgebaut.

Auch in der Gemeinde Alpen ist nach dem massiven Druck bei der Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge haben die Mitarbeiter im Rathaus "derzeit ein wenig Luft zum Durchatmen", sagte gestern Ludger Funke, Fachbereichsleiter Soziales. In der zur örtlichen Zentralunterkunft umfunktionierten Tennishalle leben aktuell nur noch knapp 50 Personen. "Wir konnten einen guten Teil der Flüchtlinge inzwischen in weiter Wohnungen unterbringen", so Funke. Dennoch habe man die Lage im Auge und bereite sich auf weitere Zuweisungen vor. Die neue Unterkunft für rund 50 Flüchtlinge an der von-Dornick-Straße in Höhe der Turnhalle nehme inzwischen Gestalt an. An der Ulrichstraße werden in absehbarer Zeit der Spatenstich für ein baugleiches konventionell gemauertes Gebäude entstehen. Der Abriss der kaum noch bewohnbaren Container habe bereits begonnen. Unterdessen zeichnet sich ab, dass der Antrag auf Förderung eines zentralen Begegnungszentrums". Durch das Land keine Aussicht auf Erfolg haben wird. Das setzt räumlich und personell bei einen professionell besetzten "Betreuungsmanagement" an, das die ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer unterstützen soll. Das im Rathaus in großer Kraftanstrengung aufgestellte "Quartier-Konzept" für die Anlage Ulrichstraße und die geplante "Ferienhaus-Anlage" liegt wegen der kaum zu erwartenden Förderung und auch aufgrund der versiegenden Zuweisungszahlen vorläufig auf Eis.

(bp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Deutliche Entspannung bei den Flüchtlingszahlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.