| 00.00 Uhr

Alpen
Gedenkfeier an der ehemaligen Synagoge

Alpen. Der Ökumeneausschuss der Evangelischen Kirchengemeinde und der katholischen Kirchengemeinde St. Ulrich laden für Donnerstag, 9. November, zum Gedenken an die Pogromnacht. Es beginnt um 19 Uhr an der Gedenktafel der alten Synagoge gegenüber dem Amaliencafé. Bürgermeister Thomas Ahls hält die eine Ansprache. Im Zentrum steht das Gedenken an die Opfer der Pogromnacht. Am 9. November 1938 brannten überall in Deutschland und Österreich die Synagogen und jüdische Geschäfte.

Wohnungen wurden überfallen, demoliert und geplündert. Es war der Beginn des Vernichtungsprojekts der Nationalsozialisten. "Dem Gedenken an die NS-Verbrechen weiter Gehör zu verschaffen und Konsequenzen für das heutige Handeln zu ziehen, bleibt die wichtigste Aufgabe", so Dietmar Heshe, Leitender Pfarrer an St. Ulrich. Die Veranstaltung mitten in Alpen steht unter dem Leitwort "Dialog der Kulturen und Religionen".

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Gedenkfeier an der ehemaligen Synagoge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.