| 00.00 Uhr

Rheinberg
Gewerkschaftssenioren schwelgten in Erinnerungen

Rheinberg. Das Landgasthaus Hoppmann war zehn Jahre lang das Stammlokal der Rheinberger Ortsgruppe der IG BCE gewesen. Jetzt wechselte die Industriegewerkschaft für Bergbau, Chemie und Energie von Alpsray nach Ossenberg. Die Gaststätte Pepperpot ist das neue Stammlokal. Am Samstag weihte sie den neuen Treffpunkt mit einem Seniorennachmittag ein.

"Wir haben einen Raum gesucht, in dem 90 Personen bewirtschaftet werden können", berichtete Paul Oelinger. "Da blieben in Rheinberg nicht viele Gaststätten übrig." Drei seien in die engere Auswahl gekommen, blickte der stellvertretende IGBCE-Orstvorsitzende auf die Suche zurück. "Und beim Pepperpot gibt es viele Stellplätze", erläuterte er, warum die IGBCE-Ortsgruppe mit ihren fast 900 Mitgliedern die Gaststätte in Ossenberg wählte. "Außerdem zahlt der Pepperpot die Kellner über Tarif. Das ist uns als Gewerkschaft wichtig."

Die Gewerkschaftsmitglieder nahmen den neuen Treffpunkt an. Einschließlich ihrer Lebenspartner kamen 65, um sich beim Seniorennachmittag bei Kaffee und Kuchen zu unterhalten und sich bei Kaffee sowie Kuchen zu stärken. "Whats-APP, Instagram und andere Soziale Medien können ein echtes Gespräch mit Augenkontakt eben nicht ersetzen", freute sich Paul Oelinger über die Lautstärke im Saal des Pepperpotts. "Sie zeigt, wie lebendig und wichtig solche Treffen sind."

Schließlich versammelten sich einstige Arbeitskollegen und Freunde, von denen die meisten bei Solvay Salz in Borth, Solvay Chemie in Ossenberg sowie dem Bergwerk "Friedrich Heinrich" in Lintfort gearbeitet hatten. Sie schwelgten beim jährlichen Seniorennachmittag in Erinnerungen an die Zeit ihrer "Maloche".

Oder sie diskutierten über aktuelle Themen, beispielsweise den Ausstieg Großbritanniens aus der EU und den Tarifabschluss in der Chemieindustrie. "Es gibt 5,3 Prozent bei einer Laufzeit von 24 Monaten", sagte Paul Oelinger. "Dazu kommen Zulagen, die sich nach oben und unten verändert haben." Mittlerweile verstehe aber fast niemand mehr die Tarifabschlüsse, die immer komplizierter werden."

(got)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Gewerkschaftssenioren schwelgten in Erinnerungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.