| 00.00 Uhr

Alpen
Strenge Sicherheitsvorkehrungen beim Alpener Kinderkarnevalszug

Alpen. Der Kinderkarnevalszug 2016 in Alpen steht unter dem Motto "Kinder aus aller Welt, der Karneval uns zusammenhält". Mit diesem Motto will der Verein zur Förderung des Alpener Kinderkarnevals (AKK) auch in dieser Session und insbesondere beim Zug am Sonntag, 7. Februar, zeigen, dass besonders der Karneval dazu dienen kann, mal für wenige Stunden die Alltagssorgen und schlechten Nachrichten auf dieser Welt zu vergessen und mal kostümiert mal in eine "andere" Welt abzutauchen.

Im Mittelpunkt des Kinderkarnevalszuges wird wie immer das amtierende Kinderprinzenpaar stehen. In diesem Jahr sind das Julian Koch und Charlotte Cremer. Der Bau des Prinzenwagens durch die Eltern mit Unterstützung erfahrener Wagenbauer wird auch in diesem Jahr wieder dankenswerterweise auf dem Ohlmannshof der Familie Hoogen in Alpen stattfinden.

Wegen der Großbaustelle im Ortszentrum wird der Kinderkarnevalszug auch 2016 wieder von der Von-Dornik-Straße (Zugspitze an der Ecke Rathausstraße) starten. Von dort wird sich der Zug über die komplette Rathausstraße schlängeln, am Rathaus vorbei (Moderationspunkt) bis zur Ampelkreuzung an der katholischen Kirche. Dort biegt der Zug dann links über die Lindenallee, wieder links "Am Adenauerplatz" und dann erneut links in die Straße "Zum Wald" ab. Am Ende der Straße (Rathaus) löst sich der Zug dann auf. Auch das Festzelt wird erneut auf dem Adenauerplatz errichtet.

Aufgrund der Problematik mit dem Verhalten einiger Jugendlicher, die sich im vergangenen Jahr in einer großen Menge zu Fuß auf den Weg nach Alpen gemacht haben, insbesondere auf dem Aldi-Parkplatz große Mengen Müll hinterlassen haben und mit steigendem Alkoholkonsum in Konflikt mit den Ordnungskräften kamen, hat sich die Gemeinde in Zusammenarbeit mit der Polizei dazu entschlossen während des Kinderkarnevalszuges 2016 ein Alkoholverbot für den gesamten Zugweg auszusprechen Will heißen, dass es sowohl an den Ortseingängen als auch im Zug Kontrollen durch die Ordnungsbehörden geben wird, die dann auch die entsprechenden Ordnungsstrafen verhängen werden. "Leider hat es eine Minderheit von Zuschauern mit ihrem Verhalten dazu gebracht, dass nun auch der Großteil der Zuschauer unter diesen Maßnahmen zu leiden haben", heißt es beim AKK.

Nichtsdestoweniger könnten die Veranstalter diese Maßnahme nachvollziehen und würden diese voll unterstützen, damit auch weiterhin die Kinder bei diesem Karnevalszug im Mittelpunkt stehen. Ebenso wird auch das Glasverbot während des Umzuges weiter Bestand haben. "Die Ereignisse der vergangenen Jahre haben leider gezeigt, dass diese Maßnahmen absolut notwendig sind", heißt es bei den Veranstaltern.

Der AKK bittet derweil alle Eltern von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die den Zug besuchen wollen, positiv auf deren Verhalten einzuwirken.

Die nächste Versammlung für Teilnehmer (Wagenbau- und Fussgruppen, etc.) findet am Freitag, 29. Januar, ab 19.30 Uhr im Clubheim am Tennisplatz Alpen statt.Alle weiteren Infos sind unter www.akk-alpen.de zu finden

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Strenge Sicherheitsvorkehrungen beim Alpener Kinderkarnevalszug


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.