| 00.00 Uhr

Gillbachbühne in Rommerskirchen
Ein Landei im Liebeswahn

Gillbachbühne in Rommerskirchen: Ein Landei im Liebeswahn
Wer gerne lacht, kommt bei der neuesten Inszenierung der Gillbachbühne voll auf seine Kosten. Die Darsteller überzeugen nicht nur mimisch und gestisch, sondern auch mit witzigen Dialogen und skurrilem Humor. FOTO: Anja Tinter
Rommerskirchen. Die turbulente Komödie "Die Balkonszene" hatte in der Alten Turnhalle Premiere. Das Publikum amüsierte sich zwei Stunden bestens. Von Sebastian Meurer

Mit seinem neuesten Stück "Die Balkonszene" hat der Theaterverein Gillbachbühne am Wochenende gleich drei Mal sein Publikum begeistert. Die Komödie von John Chapman und Anthony Marriot verbindet eine schräge Handlung mit witzigen Dialogen und skurrilem Humor - und erinnert nur durch seinen Titel an Shakespeares berühmte Balkonszene in Romeo und Julia.

Constance Beecham (Claudia Zillmer) leitet ein erfolgreiches Eheinstitut: Routiniert und mit ultrarationalem Kalkül sorgt sie gemeinsam mit ihrer besten Fachkraft Diana Pryce (Kim Weingarten) dafür, dass auf möglichst jedes Töpfchen sein Deckelchen kommt. Wobei schwer vermittelbare Fälle wie das Landei Jeremy Grover (Paraderolle für Bernd Bausen) durch standardisierte Computerbriefe (Stimme: Nicole Hohenberg) bei der Stange und in der Kundenliste gehalten werden. Die unterschreibt "Ihre Constance" persönlich - was der biedere Angestellte mit ungeahnter poetischer Ader auch ganz persönlich nimmt. Der liebestolle Jeremy setzt zu einer spektakulären Belagerung an, die die kühle Constance zunehmend in Bedrängnis bringt. Um den Stürmer und Dränger zu bremsen, gibt sie den eigentlich nur an seinen Polopferden interessierten Godfrey Earl of Harpenden (Jochen Steinbis) als ihren Mann aus. Bei Jeremy facht es die Glut noch an, wobei er sich nicht scheut, am Balkongeländer hängend, Liebesschwüre zu leisten.

Unterdessen leidet auch der straff durchgetaktete Betrieb des Instituts: Während der (anglikanische) Kanonikus Fitch (Hansi Engels) eigentlich vor allem aus Karrieregründen auf der Suche nach einer Frau war, entflammt er unversehens in Liebe zu Constances rechter Hand Diana, die umgehend mit ihm das Institut verlässt. Der aufgrund misslicher Umstände fast nur in Unterhosen auftretende Earl Godfrey wird von seiner resoluten Frau Sybill (Gabi Schmitz) aus dem Spiel genommen und durch die Aussicht auf ein neues Pferd entschädigt. Die mannstolle Mrs. Meadows (Tanja Stephan) irrlichtert in ihrer Zuneigung vom einen zum anderen, bis keine Beute mehr zu machen ist. Auch Sergeant Hill (Christa Korschewsky) trägt ihren Teil dazu bei, das Feld zu lichten, so dass sich am Ende nur noch Constance und der jede Zurückweisung als Ermunterung wertende Jeremy einander zum Showdown gegenüber stehen. Wie der ausgeht, können die Zuschauer auch noch am Freitag, 12. Januar (20 Uhr, ) und am Samstag (19 Uhr) erleben.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gillbachbühne in Rommerskirchen: Ein Landei im Liebeswahn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.