| 00.00 Uhr

Rommerskirchen
Oekoven krönt seine erste Schützenkönigin

Rommerskirchen. Die neue Königin Marion Groschek gewann 2015 den Vogelschuss gegen ihren Mann Andreas.

Schützenköniginnen, die ihr Amt selbst durch einen erfolgreichen Vogelschuss errungen haben, liegen zurzeit im Trend. Nachdem vergangenes Wochenende die Frixheimer Schützenkönigin Karoline Kahm auch Nettesheimer Bezirkskönigin wurde, wird beim am Samstag beginnenden Schützenfest Marion Groschek zu ersten Schützenkönigin in der 91-jährigen Geschichte der St.-Sebastianus-Bruderschaft gekrönt.

Gewonnen hat sie den Vogelschuss ausgerechnet gegen ihren Mann Andreas. Vorab hatten die beiden ausgemacht, beiderseits ernsthaft zu schießen "und in jedem Fall als Königspaar aufzutreten", wie die designierte Königin sagt. Marion Groschek (46) ist als Beamtin beim Rhein-Kreis Neuss tätig und zwar in der Kreiskasse. Ihr Mann arbeitet als Chemikant bei Bayer CropScience. Verheiratet ist das neue Königspaar seit dem Jahr 2000. Die neue Königin ist seit 2009 Mitglied der Bruderschaft, der Andreas Groschek (45) schon eine Weile länger angehört. Marion Groschek ist karnevalistisch bei den "Köttelbachschiffern" und den "Köttelbachnixen" aktiv. Mit seinen Eltern, die die Familie als ihr "größtes Hobby" bezeichnen, freut sich auch der zwölfjährige André bereits auf das Schützenfest 2016.

Neben dem Karneval begeistert sich Marion Groschek auch fürs Kegeln. Der Nymphensittich "Piepsi" zählt sie zu ihren weiteren Hobbys. Letzteres teilt auch Andreas Groschek, der sich zudem gern mit Freunden trifft. Während Frauen bei den Oekovener Sebastianern schon seit Jahrzehnten Mitglied sein können, war Marion Groschek die erste, die zu einem Vogelschuss angetreten ist und ihn sogleich gewonnen hat. Sie ist damit in der Gemeinde immerhin schon die siebte Königin kraft eigener Schießleistung.

Gekrönt wird Marion Groschek am Samstag während des um 17 Uhr beginnenden Festhochamts in der Pfarrkirche St. Briktius. Unbestrittener Höhepunkt des Freiluftprogramms wird am Sonntag der um 15 Uhr beginnende Festzug sein, wobei die Marschierer ihre Königsparade an St. Briktius abhalten. Ein Stimmungsgarant dürfte sicher die erstmals in Oekoven gastierende Coverband "Schröder" sein, die am Wochenende zum Tanz aufspielt.

(S.M.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Oekoven krönt seine erste Schützenkönigin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.