| 00.00 Uhr

Solingen
Der Freizeitpark Ittertal lockt auch Besucher von auswärts an

Solingen: Der Freizeitpark Ittertal lockt auch Besucher von auswärts an
Konstanze Schmelter freut sich auf Besucher im Freizeitpark Ittertal, der am Wochenende in die neue Saison startete. FOTO: Martin Kempner
Solingen. Streichelzoo freut sich über Verstärkung durch ein Ziegenbaby. Vor allem Familien aus den Nachbarstädten kamen gleich zur Eröffnung. Von Benjamin Dresen

Das Ittertal wirkt über Solingen hinaus: Es sind vor allem Familien aus den Nachbarstädten, die gleich zum Start in die neue Saison ins Ittertal gekommen sind. Zum Start am Samstag waren die Besucherzahlen wegen des trüben Wetters überschaubar.

Angelika Reisch ist mit ihren Enkelinnen aus Erkrath ins Ittertal gereist - heute ist für die Kinder "Oma-und-Opa-Tag", wie sie sagt. "Für Kinder im Kindergartenalter ist das das Richtige hier", findet sie, "für Schulkinder eher nicht mehr". Mit den hiesigen klassischen Märchen sind Kinder nicht so vertraut. "Die kennen eher die Geschichten von Disney. Den gestiefelten Kater kennen die nicht mehr", sagt sie.

Für alle Kinder, die mit ihren Eltern und Großeltern das Ittertal besuchten, gab es eine tierische Überraschung: Vor fünf Tagen ist ein Ziegenbaby auf die Welt gekommen, wie Konstanze Schmelter berichtet. "Auf eine zweite Babyziege warten wir noch." Neu waren auch zwei Hüpfburgen, die Familie Schmelter als Park-Betreiber angeschafft hat und die auf ihre Einweihung durch tobende Kinder warteten.

Für Familie Fiedler aus Haan ist gar nicht so schlimm, dass bisher noch nicht so viel los ist. Sie sind mit Freunden aus Ohligs zum gemeinsamen Besuch verabredet und hoffen darauf, dann alles in Ruhe anschauen zu können. Für den zweijährigen Sohn kommen Hänsel, Gretel und Co thematisch noch etwas zu früh. "Aber vielleicht ist das ja der Einstieg in die Märchenwelt", meint die Mutter.

Ähnlich sieht es beim kleinen Ferdinand aus, dem Sohn von Katrin und Andreas Mey aus Leverkusen. Märchen sind für den Kleinen mit noch nicht mal zwei Jahren kein Thema. "Aber die Figuren angucken, das ist für ihn toll", sagt Katrin Mey. "Und die Tiere schaut er sich natürlich auch an", ergänzt Vater Andreas und findet: "Es wird viel geboten."

Negative Überraschungen blieben den Betreibern vor dem Start in die neue Saison in diesem Jahr erspart. "Gott sei Dank, zum allerersten Mal", betont Konstanze Schmelter. "Sorgenkind" ist jedes Jahr der Märchenwald am Hang.

Hier hatten zum einen im vergangenen Jahr Vandalen ihr Unwesen getrieben. Zum anderen erlaubt der Denkmalschutz den Betreibern an den Stationen nur Instandhaltungen, aber keine Erneuerungen.

Der Historische Freizeitpark Ittertal ist täglich außer montags in der Zeit von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Während der Schulferien auch montags von 11 bis 18 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Der Freizeitpark Ittertal lockt auch Besucher von auswärts an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.