| 18.56 Uhr

Solingen
Haft für Jungen, weil auch die Eltern versagten

Solingen. Weil beim Wachdienst am Solinger Amtsgericht das Personal mal wieder knapp war, musste gestern zum Prozess gegen zwei junge Männer (16 und 19) eigens ein Wachmann aus Wuppertal anreisen. Von Martin Oberpriller

Allerdings, während Vater Staat bei der Zahl der Bediensteten durchaus geizig ist, hat er bei den beiden Angeklagten, die sich wegen mehrerer Diebstähle sowie Einbrüche zu verantworten hatten, nie Kosten gescheut. Zahllose Maßnahmen, darunter sogar ein Aufenthalt in Ungarn, stehen in den Akten. So sollten die Jungs mit Drogenproblemen von einer kriminellen Laufbahn abgebracht werden – aber alles war für die Katz. Die Quittung gabs nun gestern. Während der 19-Jährige zunächst noch auf seinen Geisteszustand untersucht wird und ihm gegebenenfalls die Psychiatrie droht, bekam der Jüngere 15 Monate, die er absitzen muss.

Er ist nämlich ein Bewährungsversager, der schon einmal, 2009, verurteilt wurde. Gleichwohl, der 16-Jährige, der im vergangenen Herbst mit dem Kumpel Navigationsgeräte aus Autos und Alkoholika aus Geschäften stahl, ist in dem Fall nicht der einige Gescheiterte. Der Junge kam mit elf von zuhause weg, weil der neue Lebensgefährte nicht mit dem Kleinen zurecht kam. Ergo, das Kind stand im Wege, und so musste es auch nicht wundern, dass der Vorsitzende des Jugendschöffengerichts die gestern anwesende Mutter ebenfalls ins Gebet nahm. "Da wurden persönliche Lebensentscheidungen auf dem Rücken des Kindes ausgetragen", erklärte er nach einem "Vormittag ohne Freude".

Im Gerichtsalltag gibt es solche Vormittage aber immer öfter, weil Eltern der vom Gericht eingeforderten "Erziehungspflicht" nicht nachkommen. Wie auch bei dem durchaus intelligenten jungen Solinger. Einzig seine Schwester brach beim Urteil in Tränen aus, während die Mutter die Verantwortung weiter nur bei dem Sohn sieht. "Ich hoffe, er nutzt nun seine Chance", sagte sie schlicht – und die anderen Anwesenden bekamen das Gefühl, dass bei gewissen Sachen auch der Staat mit seinem Geld keine Lösung hat.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Haft für Jungen, weil auch die Eltern versagten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.