| 09.31 Uhr

Raub in Solingen
Jugendliche Räuber sprühen Verkäufer Reizgas ins Gesicht

Wuppertal. Am Montagabend haben Jugendliche in Solingen dem Mitarbeiter eines Handygeschäfts Reizgas ins Gesicht gesprüht und versucht, ein Smartphone zu stehlen. Von den vier sehr jungen Tätern konnten zwei flüchten. 

Die Gruppe hatte sich vorher schon auffällig verhalten: Mehrfach betraten die vier Jugendlichen an diesem Abend den Handyladen an der Düsseldorfer Straße. Der Mitarbeiter des Geschäfts forderte sie schließlich auf, den Laden zu verlassen. Gegen 18.20 Uhr kamen sie jedoch zurück, wie die Polizei mitteilt. 

Als der Mitarbeiter die Gruppe erneut ansprach, zog einer der jungen Männer ein Reizgas und sprühte es dem Mann ins Gesicht. Dann griff er nach einem Mobiltelefon und steckte es seinem 12-jährigen Mittäter zu.  Die vier wollten flüchten.

Der Angestellte und Kunden konnten den 12-Jährigen mit dem Handy jedoch festhalten, bis die Polizei eintraf. Ein 14-jähriger Komplize wurde am Bahnhof festgenommen.

Die beiden Jugendlichen aus Duisburg sind der Polizei bereits bekannt. Gegen sie wird nun ein Strafverfahren wegen schweren Raubes  eingeleitet. Die Beamten suchen nun nach den beiden anderen Mittätern. 

(tak)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.