| 00.00 Uhr

Solingen
Lichternacht wird Kultur-Feuerwerk

Solingen: Lichternacht wird Kultur-Feuerwerk
Stimmungsvoll soll auch die zehnte Lichternacht werden. Am Samstag, 24. September, wird auf dem Gebiet zwischen Lutherkirche und Park Birkenweiher in der Innenstadt buchstäblich ein buntes Programm geboten. FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. Das Lichterfest am 24. September konzentriert zwischen Lutherkirche und Park Birkenweiher kulturelle Attraktionen. Von Benjamin Dresen

Opulent und vielfältig fällt das Programm der Solinger Lichternacht am Samstag, 24. September, aus. Auf dem Gebiet zwischen Lutherkirche und Park Birkenweiher warten ab dem späten Nachmittag kulturelle Attraktionen in enormer Dichte. Nachdem das Lichterfest in den Anfangsjahren auch die Innenstadt mit einschloss, konzentriert sie sich nun ganz auf den Südpark. "Die Lichternacht wird zehn Jahre alt, und sie hat sich verändert", betont der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung, Frank Balkenhol, bei der Vorstellung des diesjährigen Programms im Gründer- und Technologiezentrum.

Ein "kulturelles Feuerwerk" kündigt die Eventmanagerin der Güterhallen, Petra Krötzsch, an. Unter dem Motto "Licht-Gestalten - Zur Helle mit Euch!" präsentieren die ansässigen Künstler zu sphärischen Klängen der Profi-Musiker Papagali phantasievolle und leuchtende Kunstinstallationen. So wird etwa bei der Galerie AndersARTig einem großen, weißen Kubus mit Projektionen "künstlerisch eine Seele eingehaucht", wie Krötzsch es umschreibt. Im Atelier von Régis Noel haben die Besucher die Möglichkeit, einen großen, weißen Raum digital und analog zu gestalten. In Violettas Atelier entwickeln Künstler der Güterhallen spezielle Kostüme und Masken für lebensgroße, illuminierte Figuren, die sie auch selbst präsentieren. Eine Besonderheit ist in diesem Jahr der erstmals angebotene, schicke Südparkbecher, den das Südpark-Graffiti des Künstlers Kayo Karacho ziert. Er ist für einen Euro an den Bierständen zu erwerben, der Erlös fließt in Verschönerungsprojekte im Südpark.

Speisen und Getränke im Außenbereich kommen in diesem Jahr zum ersten Mal komplett aus der Hand der Südpark-Gastronomen: Thorsten Steinhaus vom gleichnamigen Restaurant im alten Bahnhof und Bobbi Singh vom Restaurant Stückgut zaubern indische, deutsche und italienische Speisen. Auf dem alten Bahnsteig wird beim Workshop wieder Tango getanzt, danach lädt der Tango-Salon zum Mitmachen ein. Das Museum Plagiarius zeigt gemeinsam mit dem Zoll beschlagnahmte Fälschungen und gefährliches Spielzeug. Neben dem Restaurant Stückgut können Interessierte im Zelt der Firma Ledlenser mit Lichtmalerei surreale fotografische Kunstwerke erschaffen. In direkter Nachbarschaft bietet die Lebenshilfe eine Fotobox und Geschicklichkeitsspiele an.

In der beleuchteten Lutherkirche ertönt über vier Stunden ein abwechslungsreiches musikalisches Programm: Es wird eröffnet von der Chorakademie Bergisch Land, die von den Schulchören der Grundschulen Böckerhof, Lehner Straße, Schützenstraße, Uhlandstraße und Wiener Straße unterstützt wird. Das weitere Programm bestreiten Jan & Jascha, der Posaunenchor der Heilsarmee Solingen und die Big Band des Humboldtgymnasiums, ehe Wolf Codera den Abend musikalisch beschließt.

Am anderen Ende des Areals wartet im Park Birkenweiher bei der "Beatbar.Butze" elektronische Musik auf der aufgeschütteten Sandfläche. Nebenan im CVJM spielen bei "Unplugged Tunes X" die Singer-Songwriter Lucie Licht und Fah Off. Die Eissporthalle feiert ihre Saisoneröffnung mit einer Eisdisco und abends einer Lichtparty auf dem Gelände mit Live-DJ. Den Abend schließt das Feuerwerk "Highlights über dem Südpark" um 22.45 Uhr ab.

Info Das komplette Programm gibt es auch im Internet unter www.solingerlichternacht.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Lichternacht wird Kultur-Feuerwerk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.