| 10.36 Uhr

Diesellaster fährt in anderes Fahrzeug
Lkw-Fahrer stirbt bei schwerem Unfall in Solingen

Schwerer Unfall in Solingen-Höhscheid
Schwerer Unfall in Solingen-Höhscheid FOTO: Patrick Schüller
Solingen. Auf der Neuenhofer Straße in Solingen-Höhscheid hat es am Montagmorgen einen schweren Unfall gegeben. Ein Mann kam dabei ums Leben, drei Schulkinder wurden verletzt.

Die Neuenhofer Straße ist am Morgen zwischen Messer- und Glockenstraße gesperrt worden. Ein Lkw, der mit 10.000 Liter Diesel beladen war, war in Höhe der Bushaltestelle Erfer Straße in einen anderen Laster gefahren, der gerade entladen wurde. Auch ein Bus der Stadtwerke, in dem sich unter anderem eine Grundschulklasse befand, wurde bei dem Zusammenstoß in Mitleidenschaft gezogen.

"Der 70-jährige Fahrer ist inzwischen seinen schweren Verletzungen erlegen", sagte ein Sprecher der Polizei am Montagvormittag auf Anfrage unserer Redaktion. Zu den genauen Verletzungen der Kinder und zu deren Alter vermochte die Polizei indes noch keine Auskunft zu geben. "So wie es aussieht, sind die Verletzungen der Kinder aber eher leicht", sagte der Polizeisprecher.

Die Solinger Feuerwehr war am Morgen mit weit über 70 Einsatzkräften vor Ort. Unterstützung kommt von der Wuppertaler Feuerwehr, Dieselkraftstoff war ausgelaufen und musste entsorgt werden. Oberbürgermeister Tim Kurzbach verschaffte sich am Montagvormittag einen Überblick von der Unfallstelle.

(uwv/or)