| 00.00 Uhr

Solingen
Schreibwerkstatt der Volkshochschule stiftet Stifte

Solingen. Als sich die Solinger VHS Schreibwerkstatt 2015 überlegte, eine Benefizveranstaltung zu organisieren, war eines schnell klar - sie sollte Kindern zugutekommen. Für Menschen der schreibenden Zunft schien es da kein passenderes Projekt zu geben, als "Stifte stiften" der evangelischen Kirche. Von Sandra Grünwald

Seit dem Schuljahr 2010/11 unterstützt dieses Projekt Grundschul- und Förderschulkinder, die sich kein Schulmaterial leisten können. Dabei mussten die Lehrer erst lernen, dass hinter so manchem "vergessenen" Schulheft nicht die Unzuverlässigkeit der Kinder, sondern deren Scham steckt, zuzugeben, dass ihre Eltern kein Geld für das Heft haben.

"Manche Kinder kommen mit einem tollen Tornister am ersten Schultag an", sagt Thomas Förster, Pressereferent des Evangelischen Kirchenkreises Solingen, "doch der ist dann vollkommen leer, weil die Eltern alles Geld für den Tornister ausgegeben haben." Oder die Eltern investieren ihr Geld in das Schulmaterial und das Kind kommt mit der Plastiktüte in die Schule. "Hier gibt es sehr viel versteckte Armut", weiß Förster.

Aus diesem Grund wurde das Projekt "Stifte stiften" ins Leben gerufen, das in Absprache mit den Grundschulen ein Starterpaket zusammengestellt hat. Dieses Paket kann von den Mitarbeitern der evangelischen Kitas für entsprechende Kinder zur Einschulung bestellt werden. "Aber es gibt auch Anforderungsscheine, mit denen die Grundschulen im laufenden Schuljahr neues Material anfordern können", sagt Thomas Förster.

Für 867 Startersets und sonstige Anforderungen wurden 2015 fast 7500 Euro ausgegeben. Da das Polster der Anschubfinanzierung zusammengeschmolzen ist, ist das Projekt zunehmend auf Spenden angewiesen. Deshalb geht der Erlös der zweiten Benefizveranstaltung der Schreibwerkstatt wieder an "Stifte stiften". Das Thema der Lesung ist nicht einfach. "Es geht um Flucht und Krieg, um den Anschlag in Paris", sagt die Leiterin der Schreibwerkstatt Susanne Koch. Um die Kurzgeschichten und Verse musikalisch zu umrahmen, wird das Duo "RetroTones" mit Gitarre, Banjo und Stimme amerikanische Folk-Songs vortragen. Vor einem Jahr haben sich Oliver Weitze und Susanne Lucas zusammengetan. Die Benefizveranstaltung 2015 mit der Schreibwerkstatt war ihr erster öffentlicher Auftritt. "Inzwischen haben wir unser Repertoire erweitert", sagt Susanne Lucas. Für die Benefizveranstaltung am 13. Februar hat Bärbel Ludwig ihr Atelier "Gleis 3" in den Güterhallen zur Verfügung gestellt. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Schreibwerkstatt der Volkshochschule stiftet Stifte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.