| 00.00 Uhr

Schwerpunkt Jugendsport In Solingen
Altenhofen will seine Kids nicht verlassen

Schwerpunkt Jugendsport In Solingen: Altenhofen will seine Kids nicht verlassen
Jürgen Altenhofen (2. von rechts) wird weiterhin nur Trainer der Schwimm-Leistungsgruppen des Ohligser TV bleiben. FOTO: privat/Martin Kempner
Solingen. Die Eltern der Schwimmer des Ohligser TV haben sich sehr emotional gegen einen Übergang zur SG Bergisch Land oder auch nur eine Trainingsgruppe ausgesprochen. Deshalb bleibt alles beim Alten und der Trainer weiterhin nur beim OTV. Von Thomas Rademacher

Gerne hätte sich die SG Bergisch Land die Dienste von Jürgen Altenhofen gesichert. Der 72-Jährige sollte nach Willen der Startgemeinschaft mit seinen Schwimm-Leistungsgruppen vom Ohligser TV herüberkommen, oder es hätte zur Gründung einer Trainingsgemeinschaft kommen sollen. Doch dazu wird es nicht kommen, denn Altenhofen entschied sich, dass alles beim Alten bleibt. Er wird weiterhin nur beim OTV als Trainer arbeiten. "Wir sind sehr enttäuscht", sagt Stefan Kronenberg, der stellvertretende Vorsitzende der SG Bergisch Land. "Vor allem, weil eigentlich schon eine Zusage da war. Aber wir müssen damit leben."

Altenhofen begründet: "Ich konnte die Kids nicht alleine lassen". Denn auf einem Elternabend bei den Ohligsern soll sich ein Großteil der Eltern gegen einen Übergang zur SG oder eine Trainingsgemeinschaft ausgesprochen haben. "Ich habe selten einen Elternabend erlebt, bei dem es so emotional zuging", sagt Ulrich Knoch, der Pressewart der Schwimmabteilung im OTV. "Die Eltern wollten im OTV bleiben, und das Vorhaben wurde stark infrage gestellt. Damit bleibt alles beim Alten." Ein Alleingang kam für Altenhofen nicht infrage.

Die SG Bergisch Land steht damit weiterhin vor dem Problem, keinen Trainer für die leistungsorientierten Schwimmer zu haben. "Die Überlegungen laufen, aber gute, flexible Trainer wachsen leider nicht auf Bäumen", meint Kronenberg. Beleidigt sei das Vorstandsmitglied aber nicht. "Es ist wirklich einfach nur eine Enttäuschung, weil es eine gute Lösung gewesen wäre."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwerpunkt Jugendsport In Solingen: Altenhofen will seine Kids nicht verlassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.