| 00.00 Uhr

Handball
C-Jugend-Handballer des BHC sind Oberliga-Vizemeister

Solingen. HSG Siebengebirge/Thomasberg - Bergischer HC II (A-Jugend) 30:29 (15:13). Personell stark dezimiert lieferten die Nachwuchshandballer des BHC II in der Nordrheinliga eine ganz starke Vorstellung ab. Beim Tabellensechsten präsentierte sich die Mannschaft von "Aushilfscoach" Markus Beu glänzend. "Die Jungs hätten auch einen Sieg mehr als verdient gehabt. In der Schlussphase konnten wir leider unsere Vorteile nicht nutzen", so Beu. Der in der Abwehr gut agierende Sören Berger vergab den möglicherweise vorentscheidenden Treffer zum 29:26 für die BHC-Reserve, eine Minute vor dem Abpfiff ließ Magnus Heyde einen Siebenmeter zum 30:29 aus. "Der Gegner hat seine Chancen einfach reingemacht, das war der Unterschied", betonte Beu.

Bergischer HC - VfL Gummersbach (B-Jugend) 33:23 (17:13). Überraschend deutlich setzte sich der BHC in der Nordrheinliga gegen den Tabellendritten durch. "Meine Mannschaft hat von Beginn an sehr konzentriert agiert und dem Gegner richtige Aufgaben gestellt", freute sich Trainer Markus Pütz über den siebten Saisonsieg. Tom Gusewski führte in Halbzeit eins klug Regie, Sören Berger übernahm seinen Part im zweiten Spielabschnitt. Alex Weck und Lukas Arnold wurden gut in Szene gesetzt, das Duo unterstrich seine Vollstreckerqualitäten. Eric Böhnke überragte in der zweiten Halbzeit und steuerte insgesamt neun Tore zum klaren Sieg bei.

JSG Haan/HAT - Bergischer HC (C-Jugend) 25:29 (10:15). Am letzten Spieltag der Oberliga feierte der BHC einen 29:25-Sieg beim Tabellenfünften und sicherte sich so die Vizemeisterschaft. Nur in den ersten zehn Minuten verlief die Begegnung ausgeglichen, danach setzten sich die Solinger kontinuierlich ab. "Wir haben den Gegner in der Schlussphase noch einmal näher herankommen lassen. Wirklich in Gefahr geriet dieser Sieg aber nicht", sagte Trainer Christoph Rath. Aaron Exner und Maximilian Koemmet waren mit je sieben Toren die erfolgreichsten BHC-Werfer.

HSV Gräfrath - JSG Haaner TV/Ohligser TV (C-Jugend) 32:29 (13:15). Wie schon im Hinspiel behaupteten sich die Gräfrather gegen das punktlose Schlusslicht. Zwar ging der klare Außenseiter kurz vor der Pause mit zwei Toren in Führung, doch der HSV hatte direkt nach dem Seitenwechsel die passenden Antworten. Mit einem 12:5-Lauf drehten die Gräfrather das Spiel und sorgten für eine Vorentscheidung. Marvin Beermann war zwischen den Pfosten ein Sieggarant, auch Jakob Axmacher hatte vor allem in Halbzeit eins starke Szenen. Ein viel versprechendes Debüt feierte Julius Koch, dem gleich vier Tore gelangen.

JSG Hiesfeld/Aldenrade - HSV Gräfrath (C-Jugend) 36:29 (18:13). Beim Saisonfinale ließ Trainer Stefan Bögel alle Spieler ran, mit dem erreichten sechsten Platz ist man beim HSV sehr zufrieden. Bis weit in die zweite Halbzeit lagen die Gräfrater nur knapp zurück und hätten durchaus für eine Überraschung sorgen können. Torhüter David Sträßer hatte viele gute Szenen, auch Kreisläufer Tim Jüntgen und Allrounder Neve Balkenhol überzeugten. "Unsere Aufholjagd blieb leider unbelohnt, und am Ende fiel die Niederlage sogar um einige Tore zu hoch aus", erklärte Bögel.

HSV Gräfrath - TV Haan (B-Mädchen) 23:29 (9:13). Bis in die zweite Halbzeit verlangte der HSV dem favorisierten Tabellenvierten alles ab, lag zu diesem Zeitpunkt nur mit zwei Toren im Rückstand. "Leider gab es den einen oder anderen Pfiff gegen uns, und auch die Chancenverwertung war nicht besonders", berichtete Trainerin Adriane Bergfeld, die dennoch insgesamt mit dem Auftritt ganz zufrieden war. Luca Tesche und Marie Pannes aus der C-Jugend halfen aus und hinterließen einen starken Eindruck.

HSV Gräfrath - TV Haan (C-Mädchen) 43:29 (24:12). Ein tolles Saisonfinale feierte der HSV, der zum Abschluss den Nachbarn überdeutlich abfertigte. Angetrieben von einer starken Verena Kohnen zwischen den Pfosten zogen die Gräfratherinnen ihr Tempospiel auf und kamen zu etlichen einfachen Toren. "Erfreulich war, dass die Mädels bis zum Abpfiff sehr konzentriert weitergemacht haben", meinte Trainerin Sandra Pauly. Mit dem dritten Tabellenplatz hat man das Saisonziel erreicht, nun bereitet sich das Team auf die Qualifikationsrunde zur Oberliga in der B-Jugend vor.

(lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: C-Jugend-Handballer des BHC sind Oberliga-Vizemeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.