| 00.00 Uhr

Lokalsport
HSV siegt im ersten Relegations-Duell

Lokalsport: HSV siegt im ersten Relegations-Duell
Wie nach der Partie gegen Kriftel konnten sich die HSV-Spielerinnen auch in Sulzbach über einen Sieg freuen. FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. Morgen kommt es in der Sporthalle zum Rückspiel zwischen dem HSV Gräfrath und der HSG Sulzbach/Leidersbach. Von Lars Hepp

Es weht ein neuer Wind beim HSV Gräfrath. Und der hat auch positive Auswirkungen auf die Drittliga-Handballerinnen. Die Mannschaft von Trainer Ernie Meyer entschied jetzt das erste Relegationsspiel bei der HSG Sulzbach/Leidersbach mit 24:23 (12:11) für sich - und darf damit wieder ein wenig mehr auf den Verbleib in der Spielklasse hoffen.

"Angeblich soll es noch vier Mannschaften in Deutschland geben, die sich nicht über ihre sportliche Zukunft im Klaren sind. Vielleicht gibt es für uns ja doch noch einen Strohhalm", betont Meyer. Sollte eine dieser Mannschaften zurückziehen, würden die Gräfratherinnen bei einer erfolgreichen Relegation auch in der kommenden Saison in Liga drei spielen.

Mit einem gemeinsamen Frühstück starteten die HSV-Frauen den Auswärtsauftritt in Sulzbach. "Das war schon mal ein ganz wichtiger Schritt. Dadurch haben die Mädels zusammengefunden und sind mit einem richtig guten Gefühl gen Süden gefahren", berichtete der neue Team-Manager Elmar Müller.

In der Begegnung beim Süd-Vertreter lief es für die Gräfratherinnen gleich von Beginn an optimal. Nach gut vier Minuten führten die Gäste bereits mit 4:0. "Mir war aber klar, dass es so nicht weitergehen würde", meinte Meyer, der fortan eine weitaus ausgeglichenere Begegnung erleben musste. In der Innenverteidigung erlaubten sich die Meyer-Schützlinge einige Abstimmungsfehler, die die HSG zu einfachen Toren nutzen konnte. Doch im zweiten Spielabschnitt bei 17:18-Rückstand (47.) übernahmen die Gäste nach einer Auszeit durch Meyer fortan wieder die Initiative. Drei Tore in Serie bedeuteten die Wende. Julia Schumacher, Friederike Buengeler und Lina Klinnert waren erfolgreich und stellten die Zeichen auf Sieg.

Zwar ließen sich die Sulzbacherinnen nicht abschütteln, doch Lena Feldstedt zum 23:21 (57.) und noch einmal Klinnert zum 24:22 (58.) sorgten mit ihren Toren für die Entscheidung. "Die Mannschaft hat einen richtig guten Auftritt hingelegt. Hätten wir immer so gespielt, hätten wir uns Sulzbach schon vorher schenken können. Denn dann hätten wir den Klassenerhalt direkt geschafft", betonte Meyer. Neben der starken Klinnert überzeugten auch Buengeler und Sabrina Romeike. Die vor der Saison aus Leverkusen gewechselte Romeike lieferte zwischen den Pfosten die mit Abstand beste Leistung ab und erwies sich als sicherer Rückhalt.

Morgen (17 Uhr) geht es in der kleinen Sporthalle Kannenhof nun in den zweiten Vergleich. "Der knappe Vorsprung hat für uns keine wirkliche Aussagekraft. Wir gehen wieder konzentriert in diese Begegnung und wollen unbedingt gewinnen." Lena Heider und Melina Otte werden in den Kader zurückkehren und somit stehen zwei wichtige Alternativen mehr zur Verfügung. Möglicherweise wird die starke HSG-Kreisläuferin Thekla Budde mit einer Kapselverletzung ausfallen, das würde die Gräfrather Chancen natürlich erhöhen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: HSV siegt im ersten Relegations-Duell


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.