| 00.00 Uhr

Lokalsport
Im Freibad Bendahl in der Favoritenrolle

Solingen. Ihre letzten drei Heimspiele der Wasserball-Saison absolviert die SGW Solingen/Wuppertal im Vereinsfreibad Bendahl. "Da wollen wir natürlich gewinnen", sagt Trainer Tim Focke. Nicht nur ist die Startgemeinschaft zu Hause besonders motiviert, sondern gegen die Reserve des SV Krefeld auch hoch favorisiert. Die Krefelder stehen mit 10:16-Punkten auf dem drittletzten Platz der Zweitliga-Tabelle.

Bereits im Hinspiel gewannen die Bergischen auswärts mit 14:7. Im Januar war die Mannschaft aber noch etwas stärker besetzt. Vincent Schmalor und Matz Kunz sind morgen beruflich verhindert. "Ansonsten sind mir bisher keine Ausfälle bekannt", meint Focke. Der Coach musste das Team unter der Woche allerdings sich selbst überlassen. In seinem Hauptberuf als Lehrer befand sich der Trainer auf Klassenfahrt. Focke sieht es aber locker. "Grundsätzlich ist es unproblematisch, weil wir mit Jugendspielern auffüllen können." Maximilian Jotzo, Leon Kaffsach und Jannis Quell haben ihre Premieren im Männerbereich bereits gefeiert und einen guten Eindruck hinterlassen.

Die Startgemeinschaft befindet sich sechs Spieltage vor Schluss ohnehin im Soll. Mit 19:7-Punkten steht das Team auf dem zweiten Platz, der zur Teilnahme am Aufstiegsturnier zur Bundesliga berechtigt. Focke hat allerdings schon oft betont, dass der Klassensprung zu früh käme. Daher ist der Druck vor den letzten Spielen auch nicht allzu hoch.

(trd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Im Freibad Bendahl in der Favoritenrolle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.