| 00.00 Uhr

Lokalsport
TSV will aus dem Tief, BHC II den Start vergolden

Solingen. TSV Aufderhöhe - DJK Adler Königshof. Nach zuletzt drei Niederlagen sind die Oberliga-Handballer des TSV Aufderhöhe unsanft auf dem Boden der Realität gelandet. Umso wichtiger wird nach den Misserfolgen nun die Heimpartie heute (19.15 Uhr) gegen den Tabellennachbarn aus Krefeld werden. Die Adler rangieren mit nur einem Punkt weniger auf der Habenseite direkt hinter den Aufderhöhern. "Die Halle muss brennen, die Zuschauer müssen uns unterstützen, und meine Jungs müssen einfach alles investieren. Dann sollten wir auch in der Lage sein, das Spiel zu gewinnen", sagt Trainer Max Ramota, der der Partie entgegenfiebert. In der Woche wurde gut und hart trainiert, gerade im Abwehrbereich haben die TSVler an den Schwachstellen gearbeitet. Von Lars Hepp

Die Krefelder kommen mit einer ebenfalls sehr routinierten Mannschaft ins Börkhaus-Siebels. Tim Christall und Dennis Tenberken haben schon in höheren Klassen ihren Mann gestanden. Kurzfristig gibt es allerdings einen herben Rückschlag, denn Rückraumspieler Fabian Bednarzik schloss sich vor rund zwei Wochen dem Drittligisten SG Ratingen an. "In erster Linie müssen wir auf uns schauen. Wenn wir es schaffen, die Fehler zu minimieren und mit viel Emotionen zur Sache zu gehen, dann haben wir gute Chancen", so Ramota, der seine beste Besetzung ins Rennen schicken kann.

TV Lobberich - Bergischer HC II. Mit sieben Punkten aus den ersten sieben Partien kann der BHC II durchaus zufrieden sein. "Wenn wir in Lobberich auch noch gewinnen, dann bin ich wirklich glücklich über unseren Saisonstart", erklärt Trainer Patrick Luig. Die Niederlage im Nachbarschaftsduell gegen den TSV Aufderhöhe wäre damit endgültig vergessen, gleichzeitig hätte man die nicht eingeplanten Punkte gegen Mönchengladbach vergoldet. Am Sonntag (13 Uhr) geht es zum Vorletzten nach Nettetal. Die Mannschaft des früheren Ohligser Trainers Jurek Tomasik hat bislang in dieser Runde mit enormen Verletzungssorgen zu kämpfen. "In Stefan Pietralla und Christopher Liedtke fallen denen zwei absolute Leistungsträger aus. Und keine Mannschaft kann mal eben 250 geworfene Tore aus der Vorsaison ersetzen", betont Luig. In Richard Pasch und Benedikt Liedtke verfügt der TVL aber immer noch über zwei ganz gefährliche Rückraumschützen, zudem stand das Lobberich-Team in dieser Runde auch in vielen Begegnung sehr dicht vor weiteren Punktgewinnen.

Bei den Solingern fallen weiterhin die verletzten Lennard Austrup und Felix Korbmacher aus, dafür werden mit Felix Barwitzki und Raphael Korbmacher zwei A-Jugendliche mit in den Kader aufrücken.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TSV will aus dem Tief, BHC II den Start vergolden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.