| 00.00 Uhr

Solingen
Symphoniker reisen Weihnachten auf die "Schatzinsel"

Solingen. Weihnachtszeit ist Märchenzeit. Daher tauchen die Bergischen Symphoniker bei ihrem traditionellen Festtagskonzert am Samstag, 26. Dezember, um 11 Uhr im Solinger Konzertsaal mit Humperdincks "Blauem Vogel" ganz ins Zauberreich der Romantik. Sie bringen mit den "Variationen über ein Kinderlied", welches als Weihnachtslied bekannt ist, einen ganzen "Kramladen des Glücks" zum Vorschein. Und am Ende geht es auf große Fahrt und auf die hohe See mit Korngolds unschlagbarer Filmmusik zu "The Sea Hawk".

Das erste Stück, die Ouvertüre zu "Der Blaue Vogel" wird die diesjährige Stipendiatin der Orchesterakademie, Corinna Niemeyer, dirigieren. Die Gesamtleitung hat Peter Kuhn. Als Solist gastiert Pianist Karsten Scholz, Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe und Träger diverser Förderpreise.

Das klassische Konzert wird am 2. Weihnachtsfeiertag ein weiteres Mal im Remscheider Teo Otto-Theater gespielt (Beginn: 18 Uhr).

Vorverkauf Solingen: Karten-Reservierung zum Preis von 11,10 (Erwachsene), 5,55 Euro (Kinder) und 15,50 Euro (Familien) telefonisch unter 20 48 20.

(red)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Symphoniker reisen Weihnachten auf die "Schatzinsel"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.