| 00.00 Uhr

Solingen
Symphoniker spielen am Tag der Deutschen Einheit

Solingen. Traditionell spielen die Bergischen Symphoniker unter der Leitung von Generalmusikdirektor Peter Kuhn am Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober im Rahmen des Festaktes im Solinger Theater. Das Konzert beginnt um 19 Uhr mit "Le Tombeau de Couperin" (Das Grabmal von Couperin) von Maurice Ravel. Mit Tombeau bezeichneten die französischen Komponisten des Barock Trauerstücke für verstorbene Kollegen. Ravel schrieb 1914 einen solchen Tombeau zur Erinnerung an Couperin und ließ sich dabei von dessen schöner Forlane aus dem vierten Concert Royal für Flöte und Basso continuo anregen.

Es folgt das Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35 von Erich Wolfgang Korngold. Den solistischen Part spielt Mihalj Kekenj, der erste Konzertmeister der Bergischen Symphoniker. Korngold, der in Hollywood viele Filmmusiken schrieb, ließ in dieses Konzert musikalische Gedanken aus seinen Filmpartituren einfließen. Fast alle tragenden Themen dieses Violinenkonzerts sind aus seinen Filmmusiken entnommen. Der Eintritt zum Festakt ist frei.

(red)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Symphoniker spielen am Tag der Deutschen Einheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.