| 00.00 Uhr

Solingen
"Wupperhofer" singen heute und morgen im Helga-Leister-Haus

Solingen. Nicht nur die Solinger Männerchöre haben mit dem Schwund von Mitgliedern zu kämpfen. Sänger treten aus Altersgründen aus, oder sterben, die verbleibenden Mitglieder werden immer älter. Der renommierte Männerchor "Die Wupperhofer" ist in dieser Beziehung gut aufgestellt. Der Chor konnte vor zwei Monaten fasst alle Sänger des aufgelösten Solinger Männerchors 1980 übernehmen, das hat die Mitgliederzahl des "Chors vom Bergischen Land" wieder auf fast 80 Sänger gebracht, eine Seltenheit in der heutigen Chorszene. Inzwischen wurden die neu dazu gekommenen Sänger integriert, und mit dem Repertoire des Männerchors bekannt gemacht, der mit dem Helga-Leister-Haus an der Kotter Straße ein großes, eigenes Vereinsheim besitzt. Den ersten Auftritt des neu formierten Chors unter Leitung des Dirigenten Heinz Walter Florin gab es Fronleichnam beim Bergischen Chorfest im Altenberger Dom. Chöre aus Dürscheid, Leichlingen, Morsbach und Langenfeld gestalteten dieses traditionelle Chorfest im "Bergischen Dom".

Heute veranstaltet der Männerchor ein Frühjahrskonzert in seinem Vereinsheim. Das Lied von Robert Stolz "Im Prater blüh´n wieder die Bäume" dient als Titel dieses Konzerts, das um 19 Uhr im Helga-Leister-Haus über die Bühne geht - und morgen Vormittag wiederholt wird - um 11 Uhr. Mitwirkende sind die Sopranistin Christine Hoffmann, der Bariton Achim Hoffmann, der Pianist Christoph Schnackertz und der beliebte Solinger Tenor Uwe Buchmann, der nach einiger Zeit mal wieder in seiner Heimatstadt auftritt. Romantische Lieder kommen genauso zu Gehör wie satirische Songs des Kabarettisten Georg Kreisler.

(wgü)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: "Wupperhofer" singen heute und morgen im Helga-Leister-Haus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.