| 00.00 Uhr

Tönisvorst.
"Affentheater" und "Terror" in St. Tönis

Tönisvorst.. Stadtkulturbund mit abwechslungsreichem Programm 2016/17 für Theater, Jazz, Kabarett und Comedy. Von Jürgen Karsten

"Honig im Kopf", dieser tragikomische Film von Til Schweiger war 2015 einer der erfolgreichsten deutschen Filme. Jetzt kommt der Stoff als Theaterstück auf die Bühne: Der Stadtkulturbund, der auch für die Spielzeit 2016/17 wieder ein sehr abwechslungsreiches Programm zusammengestellt hat, bringt dieses Stück am 16. November auf die Bühne des Forums Corneliusfeld. Vorher startet die Tönisvorster Abo-Reihe mit dem Gerichtsthriller des Erfolgsautors Ferdinand von Schirach "Terror" bereits am 9. Oktober.

Das neue Programm geht dann weiter mit der Komödie "Der Vorname" in einer Produktion der Konzertdirektion Landgraf aus Titisee-Neustadt am 1. Dezember, gefolgt von den Neujahrskonzerten am 7. und 8. Januar, diesmal gestaltet von der Jungen Philharmonie der Ukraine aus Lemberg. Ein Wiedersehen mit den Publikumslieblingen Herbert Hermann und Nora von Collande gibt es am 4. Februar 2017 in der Komödie "Anderthalb Stunden zu spät" in einer Inszenierung der Komödie am Kurfürstendamm in Berlin. Die Abo-Reihe schließt am 29. April 2017 mit der Krimikomödie "Paulette" nach dem französischen Kinohit, auf der Bühne mit Diana Körner in der Hauptrolle.

Umfangreich ist das Sonderprogramm des Stadtkulturbundes, das traditionell die Schwerpunkte im Bereich Kabarett, Comedy und Musik setzt. Los geht es am 23. September mit klassischem Big Band-Swing: "bigbandfriends in concert" unter der Leitung des jungen Jazztrompeters und Sängers Jon Boutin. Wilfried Schmickler spießt am 27. Oktober in seinem siebten Programm "Das Letzte" wieder alles auf, was ihm so missfällt, und das ist sicherlich wieder eine ganze Menge!

"Wir schenken uns nix" heißt es bei dem Ensemble "Viva Voce" wenig weihnachtlich: Die Sänger bringen ein hörenswertes A-capella-Konzert gegen Konsumterror und Geschenkewahn am 9. Dezember auf die Bühne. Am 20. Januar 2017 kämpfen die Ruhrpott-Comedy-Urgesteine Helmut Sanftenschneider und Carmela de Feo (La Signora) um die Gunst des Publikums in ihrem großen "Comedy-Battle".

"Im Auftrag der Kanzlerin" heißt das Programm von Simone Solga, das am Freitag, 17. März 2017, aufgeführt wird. Sie waren vor Jahren schon zu Gast, jetzt gibt es ein Wiedersehen: Jazz der Extraklasse bieten die "Echoes of Swing" mit ihrem Programm "Dancing". Zwei Bläser, Piano und Schlagzeug, dazu eine humorvolle Moderation - darauf können sich die Jazzfreunde aus der Apfelstadt freuen. "Boh glaubse, schon wieder ein neues Programm mit töfter Musik und jeder Menge spitze Witze". Für Fans wird es wohl der Höhepunkt schlechthin werden: "Herbert Knebels Affentheater" bringt das Programm "Männer ohne Nerven" am 20. Mai 2017 zum Abschluss der Kultursaison in Tönisvorst auf die Bühne.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst.: "Affentheater" und "Terror" in St. Tönis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.