| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Die Hilfe für Bedürftige nimmt weiter zu

Tönisvorst. Die Tönisvorster Hilfe sucht händeringend nach einem Lagerraum für die Lebensmittelspenden.

Bei der Mitgliederversammlung der "Tönisvorster Hilfe" nahm der Vorsitzende Jürgen Beyer (76) die Gelegenheit wahr, sich bei den Mitgliedern, Geld- und Lebensmittelspendern, bei den Landwirten oder Obstbauern zu bedanken. Derzeit hat der Verein 117 Mitglieder (bei einem Jahresbeitrag von nur zwölf Euro). Davon kümmern sich etwa 50 aktiv um die zweiwöchentliche Ausgabe im Marienheim; 39 davon kamen jetzt zur Hauptversammlung in die Gaststätte Rosental.

Aber Jürgen Beyer war nicht nur erfreut, sondern sehr betrübt darüber, dass es dem Verein immer noch nicht gelungen ist, für die Lebensmittel einen Lagerraum in einer Größe von etwa 50 Quadratmetern zu bekommen. Seit langem muss der Verein viele Produkte in Garagen oder privaten Containern zwischenlagern. Und Jürgen Beyer redete Klartext: "Es ist sehr schade und mehr als bedauerlich, dass uns die Stadt bei der Suche nach einem Lagerraum so im Stich lässt." So denke der Vorstand jetzt darüber nach, für diesen Zweck Container zu mieten, um diese vielleicht auf ein noch zu pachtendes Gelände stellen zu können. Zur Versammlung erschien auch Hedwig Lange, die dem Verein anfangs für seine Ausgabe, die erste war am 12. Oktober 2011, Räume der Pfarrcaritas am Kirchplatz zur Verfügung gestellt hatte.

Die Bilanz des Vorsitzenden Jürgen Beyer konnte sich sehen lassen: Wurden von Juni 2014 bis Mai 2015 durchschnittlich 306 Lebensmittelportionen im Monat ausgegeben, waren es von Juni 2015 bis zum Mai 2016 bereits 409 Portionen. Im ersten vollen Jahr 2012 gab die Tönisvorster Hilfe an Asylbewerber, Flüchtlinge und an andere bedürftige Personen 2289 Portionen aus, 2015 waren es 4627, und im ersten Halbjahr 2016 bereits 2771.

"Wir brauchen derzeit vor allem Mehl und Zucker", sagte Beyer. In seinen Dankesworten stellte er neben dem Engagement der Sparkasse Krefeld vor allem noch die Aktionen "Kauf ein Teil mehr" der St. Töniser Rewe- und Real-Märkte heraus. Die nächsten dieser Aktionen sind für den 30. Juli (Rewe) beziehungsweise den 3. Oktober (Real) geplant. Teilweise waren die gelaufenen Aktionen vom Lions-Club Neuss und von der Willicher Tafel unterstützt worden. Es hatte auch ein Benefiz-Konzert der Bigband "Friends" für die gute Sache gegeben. Einmal mehr hatte Kassiererin Ingrid Lünger gut gewirtschaftet. Im vergangenen Jahre hatte der Verein Spenden von rund 26.000 Euro bekommen.

Sowohl Jürgen Beyer als auch sein Vize Reinhard Bismanns appellierte an den Handel und an die Bürger, den Verein weiter zu unterstützen. Kein Verständnis hatte Beyer dafür, dass es zuletzt drei Bäckerei-Filialisten im Gegensatz zu aus St. Tönis stammenden Bäckereien abgelehnt hatten, dem Verein mit Lebensmittelspenden zu helfen.

Näheres zum Verein erfährt man unter: www.toenisvorster-hilfe.de.

(schö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Die Hilfe für Bedürftige nimmt weiter zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.