| 11.15 Uhr

Viersen
Benden ist gesprächsbereit

Viersen. Es ist überhaupt noch nichts beschlossen, es gibt lediglich einen Auftrag an die Stadtverwaltung, zu prüfen, inwieweit die Vermietung der Städtischen Galerie unter Wahrung der öffentlichen Interessen an dem Kunsthaus möglich ist. Viersens Bürgermeister Günter Thönnessen beruhigt die aufgebrachte Bürgerseele. Gegenüber der Rheinischen Post betont er, dass die Verwaltung erst mal ihre Hausaufgaben in der Angelegenheit machen werde. Dann müsse Galerist Benden für sich entscheiden, ob er sich eine Zusammenarbeit unter den erarbeiteten Rahmenbedingungen vorstellen könne, schließlich treffe der Stadtrat die letzte Entscheidung.

In der Politik findet der Benden-Plan indes viele Befürworter. Nach der CDU-Fraktion ist auch die FDP dafür, den Vorschlag des Galeristen zu prüfen. FDP-Fraktionsvorsitzender Werner Dingel: "Wenn dadurch Werke internationaler Starkünstler vom Range eines Robert Rauschenberg oder Andy Warhol in Viersen ausgestellt würden, wäre das eine tolle Sache. Das würde viele auswärtige Besucher in unsere Stadt locken." Als Nebeneffekt könnte die Skulpturensammlung dadurch auch einem überregionalen Kunst-Publikum präsentiert werden.

Galerist Klaus Benden sieht in Galerie und Skulpturensammlung ein Ensemble, das sich gegenseitig befruchten könnte. "Da sind keine Gegensätze programmiert." Dass er als Kaufmann auch geschäftliche Interessen verfolgt, verhehlt der 53-Jährige nicht. Er möchte "den guten Ruf der Galerie nutzen". Deshalb werde er "Hobbykünstler" – mit Ausnahme der Schülerarbeiten – nicht zulassen, wenn er das Haus anmietet, meint Benden. Das war und ist bislang im Ausstellungskonzept der städtischen Kulturarbteilung ohnehin nicht vorgesehen.

Benden zeigt sich gesprächsbereit – nach allen Seiten. Auch dem Viersener Heimatverein, dessen Mitglied er sei, werde er seine Ideen und Pläne gerne vorstellen – falls dies gewünscht sei. Sein Ziel: "Wir müssen eine Situation schaffen, wo sich alle wiederfinden."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Benden ist gesprächsbereit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.