| 00.00 Uhr

Viersen
"Dieser Tag legt den Finger in alte Wunden"

Viersen: "Dieser Tag legt den Finger in alte Wunden"
FOTO: Sroka
Viersen. Schwalmtal (bigi) Bei einer zentralen Gedenkfeier am neu gestalteten Ehrenmal in Amern hat Schwalmtals Bürgermeister Michael Pesch (CDU) am gestrigen Volkstrauertag dazu aufgerufen, einen Beitrag dafür zu leisten, dass die Menschen in Glück und Frieden leben können, "damit kein Mensch für diese Idee vergeblich gestorben ist". Der Volkstrauertag lege den Finger in alte Wunden und erinnere an die Fehler der Vergangenheit, die sich nicht wiederholen dürften. "Deshalb ist es wichtig, dass der Volkstrauertag auch heute, viele Jahrzehnte nach den Weltkriegen und der NS-Gewaltherrschaft, die Menschen erreicht."

Friedhelm Pielen, Vorsitzender der St.-Sebastianus-Bruderschaft Amern St. Georg, dankte der Gemeinde, den Sponsoren und den vielen Unterstützern, dass dem Ehrenmal wieder ein würdiges Gesicht gegeben werden konnte.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: "Dieser Tag legt den Finger in alte Wunden"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.