| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
Elmpter öffnen ab Dienstag täglich ein "Adventsfenster"

Niederkrüchten. Zum vierten Mal wird in der Pfarre St. Laurentius Elmpt ein "lebendiger Adventskalender" eingerichtet. Die Idee zu der Aktion hatten Annette Beckers vom Kirchenvorstand und Manuela Weertz vom Pfarreirat im Jahr 2012.

Seitdem versammeln sich an (fast) jedem Abend in der Adventszeit jüngere und ältere Menschen vor einem "Adventsfenster" an dem Haus eines Gastgebers. Beginn ist immer um 18.30 Uhr. Es wird gesungen, eine Geschichte, ein Text oder ein Gedicht werden vorgetragen, dann wird das Fenster enthüllt. Die Fenster sind stets unterschiedlich gestaltet - auch das macht den Reiz dieser Aktion aus.

Die Adventsbesinnung dauert etwa eine halbe Stunde, danach stehen die Besucher gern noch ein Weilchen zusammen, erzählen, genießen ein warmes Getränk und ein paar Plätzchen. Um den Aufwand gering zu halten, bringen die Besucher dazu einen eigenen Becher mit. Und sie ziehen sich warm an - die Feier ist draußen. Für adventliche Stimmung sorgen auch mitgebrachte Laternen oder Windlichter.

Start ist am Dienstag, 1. Dezember, am Pfarrheim an der Laurentiusstraße 10 in Elmpt. Das Fenster am 2. Dezember öffnet die Kolpingsfamilie im Hanse Hüske, Laurentiusstraße. Weiter geht es mit den Familien Schreurs und Leesemann (3. Dezember, Graskamp 16), der Lebenshilfe (4. Dezember, Freiheitsstraße 37), einer Messe (5. Dezember, Kapelle), der Nachbarschaft Buchenweg (6. Dezember, Buchenweg 9), Familie Houx (7. Dezember, Adam-Houx-Straße 17), einer ökumenischen Adventsbesinnung (8. Dezember, evangelische Kirche), der Gemeindebibliothek (9. Dezember, Laurentiusmarkt), dem Pflegedienst AS (10. Dezember, Laurentiusmarkt), Familie Malcherczyk und der kfd (11. Dezember, Lehmkul 2a), einer Messe (12. Dezember, Kapelle), der Kommuniongruppe 2016 (13. Dezember, Dorfstraße 68).

Es folgen die Stiftung St. Laurentius (14. Dezember, Uhlandstraße 37), eine ökumenischen Adventsbesinnung (15. Dezember, Laurentiusstraße 10, Pfarrheim), die Familien Lankes und Fietz (16. Dezember, Dilborner Straße 13), Familie Wieder (17. Dezember, Poststraße 14), das Königshaus Overhetfeld (18. Dezember, Dilborner Straße 56b), eine Messe (19. Dezember, Kapelle), die Pfarrcaritas (20. Dezember, Laurentiusstraße 10, Pfarrheim), Michaela Eggen und Familie (21. Dezember, Alter Kirchweg 27), eine ökumenische Adventsbesinnung (22. Dezember, evangelische Kirche) und die Kevelaerpilger bei Weertz (23. Dezember, Hauptstraße 147). Am 24. Dezember, Heiligabend, lädt die Pfarre dann zur Krippenfeier und Christmette ein.

(biro)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Elmpter öffnen ab Dienstag täglich ein "Adventsfenster"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.