| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipp
Festspiele beginnen an Schloss Neersen

Viersen. Die Schlossfestspiele starten am 18. Juni mit der Premiere des Kindertheaterstücks "Michel aus Lönneberga". Ab 24. Juni wird die Tragikomödie "Honig im Kopf" gezeigt

Um das Vergeben, Vergessen und Verzeihen geht es in dieser Spielzeit bei den Neersener Schlossfestspielen. Was können wir vergeben? Was müssen wir vergessen? Was dürfen wir verzeihen? Diese Fragen stellen sich die Macher der Festspiele um Intendant Jan Bodinus mit den Zuschauern. Passend zum Motto wurden Stücke ausgewählt, die helfen können, diese Fragen zu beantworten: "Michel von Lönneberga" von Astrid Lindgren, "Der zerbrochene Krug" von Heinrich von Kleist und "Honig im Kopf" nach dem Film von Til Schweiger.

Daneben umfasst das Programm viele weitere Veranstaltungen für kleine und große Theaterfans. Für Kinder und Familien eignen sich neben "Michel aus Lönneberga" (für Zuschauer ab vier Jahre) "Der kleine Vampir" (ab sechs Jahre) sowie "Robbi, Tobbi und das FlieWaTüüt" (ab vier Jahre). "Michel aus Lönneberga" feiert am 18. Juni, 15 Uhr, Premiere, 18 weitere Aufführungen folgen bis August. "Der kleine Vampir" wird am 24. Juli, 10 Uhr, gezeigt, "Robbi, Tobbi und das FlieWaTüüt" sind am 31. Juli, 10 Uhr, zu sehen.

Kleists Stück "Der zerbrochene Krug" über Recht und Unrecht, Schuld und Sühne, feiert am 29. Juli, 20.30 Uhr, Premiere bei den Schlossfestspielen. Danach folgen elf Aufführungen bis August. "Honig im Kopf" ist ab 24. Juni, 20.30 Uhr, zu sehen, nach der Premiere sind 13 Vorstellungen geplant.

Daneben gibt es einige weitere reizvolle Veranstaltungen im Rahmen der Festspiele: Am Dienstag, 20. Juni, 20 Uhr, präsentiert Hans-Jürgen Schatz im Ratssaal von Schloss Neersen einen Querschnitt durch die "Gebrauchslyrik für Erwachsene" von Erich Kästner. Einen spektakulären Konzertabend im Schloss versprechen die Gitarristen Alex Vido und Martin Zimny am Dienstag, 27. Juni, 20 Uhr. Unter dem Motto "Jawoll, meine Herr'n" erleben Besucher am Dienstag, 4. Juli, 20 Uhr, im Schloss einen Abend voller Ernst und Komik, wenn Michael J. Westphal zum Heinz-Rühmann-Abend einlädt. Ein portugiesischer Fado-Abend steht für Mittwoch, 12. Juli, 20 Uhr, auf dem Programm, am Dienstag, 25. Juli, 20 Uhr, folgt ein Abend mit unvergesslichen Hits von Frank Sinatra. Das Figurentheater "Con Cuore" zeigt am Sonntag, 30. Juli, 20 Uhr, ein Traumspiel nach Victor Hugos "Der Glöckner von Notre Dame", Inez Timmer gibt am Montag, 7. August, 20 Uhr, einen Einblick in das Leben Coco Chanels. Zu einer traumhaften Gartenlesung laden die Organisatoren für Sonntag, 13. und 20. August, 17.30 Uhr, in den Schlossgarten von Schloss Neersen ein. Der Spielplan ist einzusehen unter www.festspiele-neersen.de, die Vorverkaufsstellen sind dort verzeichnet. Karten gibt es auch an der Theaterkasse, Hauptstraße 6, Willich, Telefon 02154 949132. biro

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipp: Festspiele beginnen an Schloss Neersen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.