| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
Frische Milch gibt es jetzt auf Knopfdruck

Niederkrüchten: Frische Milch gibt es jetzt auf Knopfdruck
Das Milchzapfen am Automaten ist kinderleicht: Geld einwerfen, Klappe öffnen, Flasche schräg unter die Öffnung halten, Knopf drücken, fertig. FOTO: Ahlen
Niederkrüchten. Eine neue Milchtankstelle auf dem Kapellenhof in Laar hat rund um die Uhr geöffnet Von Heike Ahlen

"Milchtankstelle" steht auf dem Schild, das an der Abzweigung Laar an der L 372 steht. Wer ihm folgt, wird an der Lucia-Kapelle vorbei zum Kapellenhof geführt. Genauer gesagt, zu dem großen Stall, in dem die Kühe stehen. Daneben gibt es seit Anfang der Woche ein kleines Holzhaus. Darin steht silberglänzend ein Milchautomat. Links an der Wand auf dem Tisch liegen Eier, darunter Kartoffeln und Gemüse aus der Region. Oben auf dem Bord stehen auch Brotaufstriche.

Wer keine eigene Flasche mitgebracht hat, kann hier eine kaufen. Das Geld für Flaschen, Eier und Gemüse muss passend in eine Kasse an der Wand geworfen werden. Der Milchautomat wechselt. Bislang zwar nur Münzgeld, aber das soll sich bald ändern: Landwirt Bastian Iborg hat nach dem Ansturm auf die Milchtankstelle am ersten Tag beschlossen, dass das Gerät zur Annahme von Scheinen nachgerüstet werden soll. Das Milchzapfen ist kinderleicht: Geld einwerfen, Klappe öffnen, Flasche schräg unter die Öffnung halten, Startknopf drücken, fertig.

Iborg und seine Partnerin Andrea Coenen setzen mit dem Automaten und den anderen Produkten, die man rund um die Uhr kaufen kann, eine Menge Vertrauen in ihre Kunden. Denn die Preise für Eier oder Sellerie muss man selbst zusammenrechnen und in die Kasse werfen. Es gibt zwar eine Überwachungskamera, aber grundsätzlich glaubt das Landwirtspaar an die Ehrlichkeit der Kunden.

Nicht nur für Kinder ist es schön, vor oder nach dem Einkauf einen Blick in den Stall zu werfen. Andrea Coenen und Bastian Iborg wollen den Menschen zeigen, wo die Milch herkommt. Sie bieten auch Führungen für Schulklassen und Kindergartengruppen an. Im Stall stehen die Kühe mit viel Platz auf Stroh. Gemolken wird morgens und abends. Kinder finden schnell den Bereich, in dem die Kälbchen untergebracht sind. Einige Tiere sind sogar bereit, sich streicheln zu lassen.

Wenn der Automat gut angenommen wird, sollen bald auch eigene Hühner angeschafft werden. Im Moment kommen die Eier aus einer Freilandhaltung in der Nähe. Wenn dann auf einer Weide Hühner um einen mobilen Stall herumpicken, können Kinder bald auch sehen, wo die Eier herkommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Frische Milch gibt es jetzt auf Knopfdruck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.