| 09.51 Uhr

Polizei vermutet Brandstiftung
Paar nach Brand auf Campingplatz festgenommen

Wohnwagen in Niederkrüchten ausgebrannt
Wohnwagen in Niederkrüchten ausgebrannt FOTO: Heike Ahlen
Niederkrüchten. In der Nacht zu Donnerstag ist auf einem Campingplatz in Niederkrüchten ein Wohnwagen komplett ausgebrannt. Die Polizei hat ein Paar aus den Niederlanden festgenommen.

Wie die Polizei mitteilte, wurde das Feuer gegen 1.40 Uhr in der Nacht gemeldet. Als die Beamten an dem Campingplatz an der Kahrstraße eintrafen, war ein Wohnwagen bereits komplett ausgebrannt. Ein benachbarter Wohnwagen sowie ein Pavillon wurden durch das Feuer ebenfalls beschädigt.

Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Paar aus Venlo seit einiger Zeit den abgebrannten Wohnwagen bewohnte. Der Wohnwagen war laut Polizei offensichtlich vorsätzlich in Brand gesetzt worden. Da die ersten Ermittlungen vor Ort den Verdacht begründeten, dass das Paar für die Brandlegung verantwortlich sein könnte, löste die Polizei eine Fahndung nach den beiden aus. Die Tatverdächtigen hatten den Campingplatz nach Ausbruch des Feuers mit zwei Fahrrädern verlassen, die sie auf dem Platz gestohlen hatten.

Gegen 2 Uhr fand die Polizei das Paar im Rahmen der Fahndung in Brüggen auf der L 372. Die 18-jährige und ihr 23-jähriger Begleiter waren auf den gestohlenen Fahrrädern in Richtung Swalmen (Niederlande) unterwegs. Sie wurden vorläufig festgenommen.

(skr)