| 00.00 Uhr

Spielerin Des Tages
Abwehrspielerin schießt gleich sechs Tore

Viersen. Janina Küppers vom Landesligisten TSV Kaldenkirchen spielte sich gegen Hilden in einen Rausch. Von David Beineke

Nettetal Irgendwie wusste Janina Küppers am Sonntag selbst nicht wie ihr geschah. Wegen Personalnot im Angriff des Fußball-Landesligisten TSV Kaldenkirchen hatte sie ihr Trainer André Küppers, gleichzeitig ihr Ehemann, im Heimspiel gegen den SV Hilden von der zentralen Abwehrspielerin zur Stürmerin umfunktioniert - und das mit nachhaltigem Erfolg. Die 29-Jährige spielte sich in einen wahren Rausch und steuerte gleich sechs Treffer zum 9:0-Kantersieg ihres Teams bei. Zwei Tore in der ersten Hälfte, vier nach dem Seitenwechsel.

"An dem Tag hat einfach alles gepasst", sagt Janina Küppers, die zwar auch als Abwehrspielerin schon das eine oder andere mal getroffen hatte, doch sechs Tore in einem Spiel erzielte sie in ihrer Zeit im Seniorinnen-Fußball noch nie. Wobei sie die Lorbeeren für die außergewöhnliche Leistung nicht alleine einheimsen möchte. "Wir sind als Mannschaft über 90 Minuten überlegen aufgetreten. Ohne meine Mitspielerinnen, die mich so gut einsetzen, kann ich auch nicht treffen", betont Küppers. Sturmpartnerin war am Sonntag beispielsweise Lisa Jansen, die gleich zweimal in aussichtreicher Position querlegte, anstatt selbst auf den Torerfolg zu gehen. Für Janina Küppers ist auch das ein Zeichen für den besonderen Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft. "Wir kennen uns alle schon lange und sind auch privat sehr gut befreundet", erklärt die 29-Jährige. Kein Wunder, schließlich spielen die meisten seit der Jugendzeit zusammen, bildeten dann später das erste Frauenteam des TSV Kaldenkirchen und arbeiteten sich bis in die Landesliga hoch. Dass der TSV in den beiden vergangenen Saisons die Plätze vier und drei belegte, zeigt, dass er zu den Topteams der Liga gehört. "Wenn wir Platz drei wiederholen würden, wäre das eine tolle Sache. Wenn es mit dem Aufstieg klappen würde, würden wir uns aber auch nicht wehren", sagt Janina Küppers. Der Start mit zwei Siegen und 11:1 Toren war jedenfalls schon mal perfekt.

Gegen einen Aufstieg hätte sicher auch André Küppers nichts, der nach dem Ende seiner aktiven Karriere 2013 beim ASV Süchteln seinen ersten Trainerjob angetreten hat. Dass ihr Ehemann aus sportlicher Sicht jetzt sozusagen auch ihr Vorgesetzter ist, damit hat Janina Küppers keine Probleme: "Natürlich gibt es auch mal negative Rückmeldungen. Da werde ich behandelt wie jede andere Spielerin."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Spielerin Des Tages: Abwehrspielerin schießt gleich sechs Tore


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.