| 15.08 Uhr

Fußball
Bongartz' Glücksgefühle, Ingmanns' Zufriedenheit

fussball-KREISLIGA B (ms/jd) Das war nicht die Woche des SC Waldniel II. Während der Woche spielte die Kreisliga B KK-Mannschaft von Frank Beyen 2:2 gegen Bracht II und gestern gab es gegen eine ersatzgeschwächte Mannschaft von Rhenania Hinsbeck II eine 2:3-Heimniederlage (Tore: Daniel Schermesser, Serkan Benzer/Frank Fretz (2), Normal Linden). Glücksgefühle kamen da bei Klaus Bongartz, dem Trainer von Blau-Weiß Niederkrüchten, auf, der mit dessen Team gleichzeitig beim TSV Kaldenkirchen II durch ein Tor von Andreas Jans 1:0 gewann und nun Tabellenführer ist. "Damit habe ich nicht rechnen können", freute sich Bongartz, der mit Blau-Weiß auch noch ein Spiel weniger hat.

Die Sportfreunde Leuth kletterten durch einem 3:1-Sieg gegen TuRa Brüggen II wieder auf den zweiten Platz. Die Brachter Zweite, die eigentlich gegen Lötsch hätte spielen müssen, nutzte den Spielausfall, um in einer Soccerhalle zumindest eine Trainingseinheit zu absolvieren. Der BSV Leutherheide gewann beim Drittletzten SuS Vinkrath mit Müh und Not durch die Treffer von Mario Lehnen (2) und Stefan Hillebrandt. Jungblut Born verlor gegen Union Nettetal III (Tor: Thomas Windeck) 0:1. Neuer Letzter ist nun der Dülkener FC II, weil er gegen das bisherige Schlusslicht DJK Oberkrüchten 0:2 verlor. Für den Sieger trafen Chang und Markus Sanden trafen. In der Gruppe 3 landete Rhenania Hinsbeck II nach einer sehr langen Durststrecke endlich wieder einmal einen Sieg: 3:1 in Kempen II. Die Tore erzielten Max Jansen und ein Kempener.

Nach der Niederlage am vergangenen Spieltag holte der SC Viersen-Rahser gegen die Sportfreunde Neuwerk II einen 5:0-Erfolg und bleibt somit klarer Spitzenreiter der Kreisliga B MG/VIE. "Meine Jungs haben die richtige Reaktion auf die Niederlage der letzten Woche gezeigt. Wir haben sehr konzentriert gespielt und dem Gegner keine Chance gelassen. Das war eine souveräner Sieg von uns", freute sich Hans-Peter Ingmanns.

Im Derby zwischen dem ASV Süchteln II und dem TDFV Viersen feierte der TDFV einen 2:1-Sieg und holte drei weiter wichtige Punkte im Kampf um den Klassenverbleib. "Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft und haben uns den Sieg verdient. Ich muss meinem Team ein Kompliment machen, es hat gut gespielt und meine Vorgaben exzellent umgesetzt. Einziges Manko war heute die Chancenverwertung", satte Özdemir Lokman. Mustafa Demircan und Nico Flöck brachten den TDFV mit ihren Toren auf die Siegerstraße.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Bongartz' Glücksgefühle, Ingmanns' Zufriedenheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.