| 00.00 Uhr

Lokalsport
Brüggener Squash-Talente nutzen ihren Heimvorteil

Brüggen. Der RS Brüggen hatte als Ausrichter der 2. Jugend-Rangliste des Squash-Landesverbandes NRW in der Insel volle Teilnehmerfelder. Insgesamt 47 Starter waren dabei. "Organisatorisch war das eine echte Herausforderung für uns", sagte RS-Vorsitzender Paul-Ludger Schmitz. Den ganzen Tag spielten die Jugendlichen innerhalb von neun Stunden auf vier Courts um Ranglistenpunkte.

Vor allem die Turnierleitung mit Volker Igelbrink, erstmals unterstützt von dem Brüggener Lorenz Fritz, arbeiteten intensiv, damit die Spiele reibungslos und vor allem im Zeitplan über die Bühne gingen. Der RS Brüggen, der sich der Jugendarbeit verschrieben hat, schickte gleich neun Jugendliche ins Rennen. Die meisten Brüggener spielten ihre erste Jugendrangliste. In Gestalt von Carina Draeger, Katrin Rolfing und Mats van Thriel gab's gleich drei Lokalmatadoren, die sich mit ihren Top-Platzierungen bei diesem Turnier in den jeweiligen B-Feldern für das A-Feld der besten acht Jugendlichen in NRW qualifizierten. Carina Draeger gewann das B-Mädchenfeld der U19, Katrin Rohlfing schaffte dabei Platz zwei - ebenso wie Mats van Thriel in der Jugend U13.

Höhepunkte waren die beiden Endspiele bei den U19-Jungen. Im Spiel um Platz drei unterlag der Krefelder Jan Wipperfürth gegen den Paderborner Maurice Hansmann nach hartem Kampf. Das Finale der beiden Hasbergener Brüder Dennis und André Igelbrink entschied André gegen seinen jüngeren Bruder Dennis am Ende doch noch klar mit 3:0 Sätzen für sich. "Bei den kommenden NRW-Ranglistenturnieren kommt es nun darauf an, dass unsere Aktiven ihre zum Teil überraschend gute Platzierungen bestätigten", sagte Paul-Ludger Schmitz und verbreitete Zuversicht. In Carina Draeger, Katrin Rohlfing und Liane Manderfeld bereiten sich zudem drei der Brüggener Mädchen auf die deutschen Jugendranglisten vor, den wichtigsten deutschen Jugendturnieren.

(off)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Brüggener Squash-Talente nutzen ihren Heimvorteil


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.