| 00.00 Uhr

Lokalsport
Countdown für Lobberichs Damen läuft

Lokalsport: Countdown für Lobberichs Damen läuft
Rabea Brüggemann in der vorigen Saison gegen die TS St. Tönis, die in der neuen Oberliga-Spielzeit Lobberichs erster Gegner ist. FOTO: Franz-Heinrich Busch
Nettetal. Anderthalb Wochen vor dem Start in die Oberliga sind die TVL-Handballerinnen so langsam im Wettkampfmodus angekommen. Die extrem junge Mannschaft hat sich in der Vorbereitung exzellent geschlagen, Von Wiltrud Wolters

Die Testspiele sind gespielt. Die harte Zeit der Vorbereitung neigt sich dem Ende entgegen. Die Handballerinnen des TV Lobberich kommen anderthalb Wochen vor dem Start in die neue Oberliga-Spielzeit so langsam in den gewohnten Rhythmus.

Vier Trainingseinheiten und dazu noch eine Teambuilding-Maßnahme am Wochenende bleiben Trainer Marcel Schatten noch, um seine Spielerinnen für die Herausforderung in der Oberliga zu wappnen, denn zum Auftakt am 13. September steht gleich ein richtig schwerer Brocken auf dem Programm. Die Lobbericherinnen erwarten die TS St. Tönis. "Ich bin gespannt, wie wir uns gegen einen wohl starken Gegner präsentieren", sagt Schatten. Vom Papier her ist die TS St. Tönis eindeutig besser einzuschätzen als der TV Lobberich, der in der anstehenden Saison eine gereifte A-Jugend ins Rennen schickt. Torfrau Annika Bühning ist mit ihren 24 Jahren mit Abstand die älteste Spielerin im Kader. Die meisten Spielerinnen sind gerade den Nachwuchsmannschaften entwachsen. Das muss qualitativ kein Problem sein, ist aber im Hinblick auf die Erfahrung ein riesengroßes Manko. "Wir können Einsatz und Willen dagegenhalten. Es ist schade, dass wir keine älteren Spielerinnen haben, die den Jüngeren etwas mitgeben können", meint Schatten.

Für ihn und seine Truppe ist daher der Verbleib in der Oberliga das erste und oberste Gebot. "Ich sehe das aber auch langfristig. Wir wollen das Team zusammenhalten und die A-Jugendlichen integrieren, um dann in zwei, drei Jahren an frühere erfolgreichere Zeiten anknüpfen zu können", meint Schatten.

In der Vorbereitung schnupperte das Team schon mal am Erfolg. Der TV Lobberich hat kein Testspiel verloren. Zuletzt gab es in Riemke einen 36:22-Erfolg. Lediglich gegen Anrath mussten sich die Lobbericherinnen mit einem Unentschieden zufriedengeben. Das Trainingslager habe deutliche Fortschritte mit Blick auf das Zusammenspiel und die Sicherheit im Gegenstoß gebracht, erklärte Schatten. "Man kann nach diesen Wochen erkennen, dass ein Entwicklung stattgefunden hat, individuell und im Verständnis füreinander", meint der Trainer, der nach der zurückliegenden Saison die Nachfolge von Holger Hüller antrat.

Zum Kader gehören zwölf Spielerinnen. Neben den Torhüterinnen Annika Bühning und Hannah Glasmachers sind das Fabienne und Rabea Brüggemann, Ronja und Sinje Weisz, Nadine Ensen, Christina Künstler, Merit Liedtke, Anna Otten, Caroline Winkels sowie Anja Heinzig, die sich Neuzugang vom TV Anrath dem TV Lobberich anschloss. Katharina Weiss, Melanie Ensen, Anna Kössl sowie Nina Kornfeld aus der A-Jugend werden das Team bei Bedarf ergänzen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Countdown für Lobberichs Damen läuft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.