| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dilkrath scheitert an B-Ligist VfR Krefeld

Kreis. Die dritte Runde des Fußballkreispokals wurde den Grenzland-Teams aus Dilkrath und Bracht zum Verhängnis. Dülken und Brüggen konnten hingegen den Einzug in die nächste Runde feiern.

Unter Flutlichtatmosphäre ging der Auftakt der dritten Pokalrunde im Fußballkreis Kempen/Krefeld am vergangenen Mittwoch mit insgesamt vier Spielen über die Bühne. Dabei gab es auch schon direkt eine erste große Überraschung. Bezirksligist Dilkrath scheiterte beim B-Ligisten VfR Krefeld. Schon gestern Abend ging es mit den Partien des B-Ligisten TSV Boisheim gegen den A-Ligisten SV St. Tönis und des Landesligisten SC Union Nettetal gegen den A-Ligisten OSV Meerbusch weiter. Die Ergebnisse lagen bei Redaktionsschluss noch nicht vor. Der Landesligist VSF Amern hat sein Pokal-Heimspiel gegen den VfB Uerdingen auf Samstag, 21. November, verschoben.

VfR Krefeld - Fortuna Dilkrath 1:0 (0:0). Der Kreispokal hat seine erste faustdicke Überraschung. In der dritten Runde bezwang der derzeitige B-Liga-Siebte VfR Krefeld den Bezirksligisten Fortuna Dilkrath mit 1:0. Den spielentscheidenden Treffer erzielte Gerome Philipps gerade einmal drei Minuten vor dem Spielende. Dass Fortuna-Trainer Rainer Bruse in dem Spiel außerhalb des Liga-Alltags gleich sieben A-Jugendlichen die Chance gab, sich zu zeigen, bereute er dennoch nicht: "Die Jungs haben das gut gemacht, obwohl sie ja ziemlich zusammengewürfelt wurden - bis auf das Ergebnis bin ich absolut zufrieden." Die enge Zusammenarbeit zwischen der A-Jugend, die aktuell Spitzenreiter in der Leistungsklasse ist, und dem Seniorenbereich der Dilkrather soll der Weiterentwicklung der Spieler dienen und sich so auf lange Sicht auszahlen: "Ich bin das Risiko trotz allem bewusst eingegangen, so konnten die A-Jugendlichen einiges aus dem Spiel mitnehmen." Auch wenn das in diesem Fall das Pokal-Aus gegen einen hochmotivierten Gegner aus Krefeld bedeutete.

TSF Bracht - DJK Teutonia St. Tönis 1:2 (0:2). Auch für den Liga- und Grenzlandkollegen TSF Bracht kam das Aus in der dritten Runde. Die Mannschaft von TSF-Trainer Markus Steffens unterlag dem Landesligisten Teutonia St. Tönis knapp mit 1:2. Schon zur Halbzeit lag Bracht durch den Doppelpack von Burhan Sahin mit 0:2 zurück. Den Anschlusstreffer markierte Christopher Frieters erst in der 87. Spielminute, wodurch er allerdings nichts mehr am Spielausgang verändern konnte.

Rhenania Hinsbeck - Dülkener FC 1:3 (1:0). Eine Runde weiter ist hingegen der Dülkener FC. Im Kreisliga-A-Duell setzten sich die Mannen von DFC-Trainer Stefan Lückgen bei Rhenania Hinsbeck letztlich recht deutlich durch. Dabei führte Hinsbeck nach dem Treffer von Tim Nysen zur Halbzeit noch mit 1:0, doch der Doppelschlag von Sascha Lochner in der 62. und Ali Irgat in der 67. Minute drehte in Hälfte zwei den Spieß um. Kurz vor dem Ende der Partie traf Patrick Hinz zum entscheidenden 3:1, das den Dülkener Sieg schließlich perfekt machte.

Thomasstadt Kempen - TuRa Brüggen 0:2 (0:0). Nach dem Sieg im Spitzenspiel gegen den SV St. Tönis in der Meisterschaft legte A-Ligist TuRa Brüggen auch im Pokal nach. Die TuRa gewann den Pokal-Fight beim Liga-Konkurrenten Thomasstadt Kempen durch die Tore von Erik Pöhler und Sascha Römer mit 2:0 und ist somit auch in der nächsten Runde mit dabei.

(ms/klezi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dilkrath scheitert an B-Ligist VfR Krefeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.