| 00.00 Uhr

Lokalsport
Gelungenes Saisonfinale der Voltigierer beim RFV Lobberich

Nettetal. Beim Turnier in der Reithalle an der Luthemühle herrschte großes Gedränge. Die heimischen Starterinnen zeigten noch einmal starke Leistungen. Von Paul Offermanns

Fast alle Voltigierer rheinlandweit wollten noch einmal starten beim letzten Saisonturnier beim Reit- und Fahrverein Lobberich an der Lüthemühle. Gedränge herrschte in der Reithalle, voll waren die Zuschauerränge. 74 Gruppen traten an. Das Lobbericher Organisations-Team entschied dann kurzerhand, die vielen Prüfungen in zwei Wettkampfzirkeln gleichzeitig auszurichten, um allen Gruppen gerecht zu werden. Sechs Monate Vorbereitungszeit steckten hinter dieser zweitägigen Veranstaltung, bei dem um die 23-jährige Turnierleiterin Nicola Spütz das Team mit Marina Wolfers (24), Maria Schlottbom (23), Kathrin Spütz (22), Lena Sieben (24) und Maike Bauer (17) alles selbst organisierte: von der Ausschreibung über die Sponsoren bis zum Ablauf der Turniertage.

Bei der Organisation hatte jeder besondere Aufgabenbereiche, damit das ganze Turnier reibungslos ablief. "Natürlich halfen auch viele Eltern und Großeltern unserer Voltigierer mit, die sich um das leibliche Wohl aller Besucher kümmerten", sagte Nicola Spütz. Die Lobbericher Voltigierer mischten sportlich gut mit. Die L-Gruppe in der Besetzung Veronika Senger, Leonie Cuypers, Tassja Grusen, Melina Genent, Paula Glaser, Maya Mendivil-Jahnke, Alina Hein, Hannah Lamm und Annika Vaes mit der Longenführerin Marina Wolfers turnten auf Zajana Sun eine saubere Pflicht und eine ausbaufähige Kür. Beim ersten Start in dieser Leistungsklasse reichte es nicht für die vorderen Plätze. Sie waren am Ende mit Platz fünf trotzdem sehr zufrieden. Bei den jüngsten Voltigierern fuhren die Lobbericher dann gute Platzierungen ein. In der jüngsten Abteilung kam das Team 6 auf Rang drei, ganz knapp geschlagen von der 7. Mannschaft als Zweitplatzierte. In der M-Gruppe mit der Longenführerin Claudia Buckbesch turnten auf Elea: Maike Bauer, Alina Kian, Sarah Preissel, Anna Maria Stieger, Hannah Lamm, Ina Menzel, Kathrin Spütz und Amy Kubenka eine schöne Pflicht. Die junge Mannschaft reihte sich damit auf Platz sechs ein. Ein Sturz in der Kür änderte daran nichts mehr. Die Lobbericher Galopp-Schritt-Gruppen rundeten die guten Leistungen mit Platz vier für die dritte Mannschaft und Platz drei in der 2. Abteilung für Team fünf ab. Bei den Junior- und S-Gruppen, bei denen kein Lobbericher Team dabei war, gewann das Team Köln mit einer spektakulären Kür.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Gelungenes Saisonfinale der Voltigierer beim RFV Lobberich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.