| 00.00 Uhr

Lokalsport
Handbiketeam überschreitet Grenzen

Lokalsport: Handbiketeam überschreitet Grenzen
Bundestagsabgeordneter Uwe Schummer (l.) mit einem Teil des neuen Handbiketeams Euregio: (v.l.) Alexandra Gumpert, Kevein Bons, Holger Falk, Dirk Olbertz, Erik Vaasen und Peter Zimmermann. FOTO: Henk Hassing
Nettetal. Deutsche und Niederländer haben das Handbike-Team Euregio ins Leben gerufen. Sie wollen nicht nur gemeinsam trainieren und an Wettkämpfen teilnehmen, sondern auch über die Grenze hinweg das gesellige Miteinander pflegen. Von Paul Offermanns

Mal wieder konnte mit der Hilfe des Sports eine Brücke über die Grenze zwischen Deutschland und den Niederlanden geschlagen werden: Das grenzüberschreitende Handbiketeam Euregio mit Deutschen und Niederländern ist gegründet worden. Die Initialzündung ging vom Niederländer Henk Hassing aus, der 2. Vorsitzender der Stiftung "Wieler- en Skateomgeving Herungerberg" ist.

Er nahm die Eröffnung dieses Sportparks nahe von Venlo im vergangenen Jahr zum Anlass, Kontakte ins Nachbarland zu knüpfen. In Stefan Voormans, Organisator des Handbiker-Rennens bei "Rund um's Weiher Kastell" in Nettetal-Breyell, fand er einen rührigen Mitstreiter, um die deutsch-niederländische Idee umzusetzen. Das Handbiketeam Euregio setzt sich zum Ziel: Handbiker und somit Aktive mit regionalem Bezug aus Deutschland und den Niederlanden für eine gemeinsame Trainings- und Wettkampfgruppe zu gewinnen. Sie fördern sowohl breiten- als auch leistungsorientierten Sport. Außerdem besitzt auch das gemeinsame wie gesellige Miteinander einen besonderen Stellenwert. "Herungerberg" mit seinen attraktiven und speziell für den Radsport konzipierten 400-Meter- und 800-Meter-Bahnen war diese Idee als zentraler Anlaufpunkt geradezu prädestiniert. Der mittlerweile auf rund zehn Personen angewachsene Gruppe lag zum Saisonstart im April am Herzen, ihren regionalen Bezug auch per Namensgebung nach außen zu tragen. Hierzu warfen sie einen Blick auf die Karte und das Einzugsgebiet. Mit dem Begriff Euregio lagen sie richtig, um die Region Niederrhein sowie die Provinzen Noord- und Midden-Limburg zu umfassen und den unmittelbaren Bezug zum deutsch-niederländischen Kommunalverband herzustellen.

Euregio steht für das neue Handbiketeam fortan als Namensgeber Pate. Das fand jüngst in den sozialen Medien bereits starke Verbreitung und bildet auch für die in den Startlöchern stehende Internetseite die Grundlage. "Als Handbiker und Behindertensportler sind wir es ja gewohnt, uns mit Grenzen und deren Überwindung auseinanderzusetzen. Mit unserem Team im besten Sinne Landesgrenzen zu überwinden, bereitet natürlich besondere Freude", sagt Stefan Voormans von den Nettebikern beim SC Union Nettetal. Das gesamte Team freut sich bereits auf die kommenden Aufgaben. Bundestagsabgeordneter Uwe Schummer, Beauftragter für Menschen mit Behinderung, überzeugte sich vor Ort von der Idee und resümierte: "Ich bin wirklich begeistert von ihrem Engagement und gerade in solchen Zeiten, in denen wir alle Mühe haben, Europa zusammenzuhalten, ist dieses Team ein gutes Stück weit gelebtes Europa, das Hoffnung macht."

Für die Sportler stehen in den kommenden Monaten eine ganze Reihe von Terminen auf dem Programm. Neben dem Duisburg-Marathon am ersten Juni-Wochenende und dem Nettetaler Radrennen am 17. August werden es insbesondere auch Radfernfahrten in Deutschland und den Niederlanden sein, wo das Handbiketeam Euregio an den Start geht. Ganz dick angestrichen im Terminkalender ist aber der 27. August. Das Handbiketeam Euregio wird an diesem Samstag ab 12 Uhr am "Herungerberg" als Gastgeber der "1. Euregio-Bahnmeisterschaft" alles dafür tun, dass sich die Sportler und Gäste auf dem Areal wohlfühlen und die Faszination Handbike auf dem 400-Meter-Oval hautnah zu erleben ist.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Handbiketeam überschreitet Grenzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.