| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nettetal kann Gladbacher Druck nicht standhalten

Fussball. Der 1. FC Mönchengladbach hat gestern beim SC Union Nettetal sein Meisterstück gemacht. Deutlich mit 0:3 (0:0) unterlagen die Gastgeber im letzten Saisonspiel dem neuen Landesliga-Meister. Damit kassierten die Blau-Gelben binnen sieben Tagen insgesamt acht Gegentore gegen die beiden Topteams der Liga, Kleve und eben Mönchengladbach. Für Unions Trainer Chiquinho ein Indiz, dass seine Spieler im Saisonfinale überfordert waren: "Wir sind an unsere Grenzen gekommen. Und wir haben leider einmal wieder unsere Torchancen nicht genutzt." Von Stephan Mangels

Ein Manko, was sich eigentlich die gesamte Saison über beobachten ließ. Zusammen mit der fehlenden Konstanz die Erklärung, warum in der Abschlusstabelle "nur" der neunte Platz heraussprang, obwohl der Kader zweifellos mehr Potenzial besaß. Vor dem Anpfiff wurde die Spieler, die Union verlassen, gebührend verabschiedet. Unter anderen ziehen Stürmer Tore Mertens und Kapitän Michael Enger das blau-gelbe Trikot aus. Dann ging es endlich los. Und: Nettetal hielt bravourös dagegen. "Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Sie haben alles gegeben", erklärte Unions Trainer. Doch mit dem Toreschießen klappte es nicht so richtig. Markus Keppeler setzte sich nach 30 Minuten auf der linken Seite kraftvoll durch, vergab aber. Neun Minuten später vergab Michael Enger aussichtsreich. Leistungsgerecht ging es mit einem Unentschieden in die Kabinen. In der zweiten Halbzeit war klar, dass die Gäste den Druck erhöhen, denn schließlich mussten sie mit zwei Toren Differenz gewinnen. Mönchengladbach kam mit mächtig Dampf aus der Kabine. Nach einer Stunde trafen die Gäste zum 1:0, zwölf Minuten später fiel der Treffer zum erlösenden 2:0. Dass sich Union wehrte, dokumentierte Tom van Bergen mit einem Freistoß an die Latte. Dann fiel das 3:0 (81.) für Gladbach und nach dem Schlusspfiff wurde der Titel ausgiebig gefeiert.

SC Union: Hollenbenders - Yavuz (29. Heythausen), Verlinden, van Bergen, Killich - Enger, Özkaya, Keppeler, Hormes - Mertens, Steiner. Tore: 0:1 Armen (60.), 0:2 Armen (72.), 0:3 Ayan (81.). Zuschauer: 800.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nettetal kann Gladbacher Druck nicht standhalten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.