| 00.00 Uhr

Lokalsport
Primus Kaldenkirchen kassiert deftige Niederlage

Grenzland. Die TSV-Fußballerinnen verloren in der Landesliga 2:6 in Winnekendonk. Bezirksligist Nettetal schlug Dilkrath 8:0.

Extrem enttäuscht kehrten die Fußballerinnen von Landesliga-Spitzenreiter TSV Kaldenkirchen vom Viertletzten Viktoria Winnekendonk zurück. Der setzte es eine überraschende 2:6-Niederlage. "Lieber einmal richtig verlieren, als zwei- oder dreimal knapp mit 0:1", sagte Kaldenkirchens Trainer André Küppers. "Winnekendonk hat am Ende verdient gewonnen. Man hat ihnen angemerkt, dass sie gegen uns über sich hinauswachsen wollten. Und das haben sie eindrucksvoll unter Beweis gestellt." Die Ehrentreffer für den Spitzenreiter markierten Melanie Leuf und Katja Hermans. "Diese Niederlage müssen wir jetzt schnell aus unseren Köpfen bekommen", sagte Küppers. "Solche Ausrutscher können wir uns wirklich nicht öfter leisten, wenn wir weiter oben mitspielen wollen."

In der Bezirksliga deklassierte Union Nettetal II Schlusslicht Fortuna Dilkrath mit 8:0. Im Gegensatz zu den Nettetalerinnen müssen sich die Dilkratherinnen schon jetzt Gedanken machen, wie sie den Abstieg überhaupt noch verhindern wollen. Satte neun Punkte Rückstand aufs rettende Ufer sind fürwahr nur schwer aufzuholen. Die Nettetaler Tore steuerten Lena Wessling (2), Nele Jentzsch (3), Lena Mertens und Frederike Terporten (2) bei. Einen wichtigen 2:1-Sieg für den Klassenerhalt schaffte Aufsteiger Dülkener FC bei Niersia Neersen. Die Tore für die Schützlinge von DFC-Trainer Stefan Sieger erzielten Jana Krahnen und Lena Wenzelewski. Eine Nummer zu groß war der Tabellenzweite BV Wevelinghoven für SuS Schaag. Die Elf von Tom Spettman verlor dort mit 1:8. Das Ehrentor erzielte Anna Lena Rixen.

In der Kreisliga gewann SuS Schaag II beim BSV Leutherheide mit 3:1. Die frühe Führung durch Esma Keskin glich BSV-Spielerin Alina Runia aus. Erst kurz vor Schluss trafen Eva Damm und Lena Marie Meerkötter zum Sieg für Schaag. Den höchsten Sieg aus Grenzlandsicht schaffte der SC Waldniel. Die Spielerinnen von Ralf van Geffen gewannen bei Niersia Neersen II mit sage und schreibe 17:0. Die Tore erzielten Jaqueline Rötten (5), Lena Nöthlings (5), Jaqueline Lamertz (4), Sabrina Schuren (2) und Nadine Pietschmann.

(ms)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Primus Kaldenkirchen kassiert deftige Niederlage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.